Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vaterschaftstest


25.02.2005 14:11 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



Hallo,ichbin 36 Jahre und kenne meinen Vater nich, der aber auch nicht mehr lebt.Nun gibt es aber noch einen halb Buder und ich glaube die Mutter lebt noch, vor 36 Jahren gab es schon mal einen Vaterschaftssteit vor Gericht,da meine Mutter behauptete dieser Mann sei mein Vater, die Familie es aber abstritt. Meine Frage nun, kann ich nach so vielen Jahren (und wenn wie ist die Rechtslage) einen Vaterschaftstest als Kind fordern und geht dies auch wenn es der halb Bruder ist?
Danke Kerstin Krüger

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,

ein Kind hat das Anrecht zu erfahren, wer sein Vater ist. Es gibt diesbezüglich aber praktisch kein anderes Mittel, als den Auskunftsanspruch gegenüber der Mutter, der auch gerichtlich durchsetzbar ist.

Einen Anspruch auf einen "Vaterschaftstest" durch Feststellung der Blutsverwandtschaft haben Sie jedenfalls nicht. Dies können Sie nur auf freiwilliger Basis erreichen.

Mit freundliche Grüßen

Thomas J. Lauer
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER