Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vaterschaft Sorgerecht Frankreich und Deutschland

07.04.2014 19:44 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle


Hallo,

Ich, Französin bekomme bald ein Kind mit meinem deutschen Partner.
Wir sind nicht verheiratet und leben beide in Deutschland.

Ich möchte aber am liebsten in Frankreich entbinden aber soweit ich weiss sind die Gesetze in Deutschland und in Frankreich anders, was das Sorgerecht betrifft.

Welches Sorgerecht in dem Fall gilt ? das deutsche oder französisches Sorgerecht?
Kann ich als unverheiratete Mutter in Deutschland das alleinige Sorgerecht haben auch wenn das Kind in Frankreich auf die Welt kommt und in Deutschland lebt?

Ich bedanke mich im Voraus für Ihre Rückmeldung

mfg

ES

Sehr geehrte Ratsuchende,


das anzuwendende Recht hängt davon ab, in welchem Land das Kind seinen gewöhnlichen Aufenhalt haben wird - allein die Geburt in Frankreich führt nicht dazu, dass auch in Zukunft nur das französische Recht anzuwenden ist.

Möchten Sie daher nur in Frankreich entbinden und dann mit dem Kind zu Ihrem Partner nach Deutschland zurückkehen, würde dann deutsches Recht anzuwenden sein. Bleiben Sie mit dem Kind in Frankreich, findet französisches Recht anwendbar.



Beide Rechtssystem unterscheiden sich insoweit, als in Frankreich das gemeinsame Sorgerecht gesetzlich vorgesehen ist. Leben Sie in Frankreich, besteht das gemeinsame Sorgerecht, wenn die Vaterschaft innerhalb eines Jahres nach der Geburt anerkannt wird.

In Deutschland hingegen ergibt sich das Sorgerecht aus einer übereinstimmenden Sorgerechtserklärung der Eltern. Stimmen Sie der Sorgerechtsreglung nicht zu, kann der Vater eine gerichtliche Entscheidung herbeiführen. Derzeit tendieren die Gericht dazu, auch dem Vater das Sorgerecht mit einzuräumen.

Ihr Vorhaben, das Sorgerecht allein auszuüben ist in Deutschland daher dann möglich, wenn auch der Vater damit einverstanden ist. Ist er das nicht, könnte er eine gerichtliche Entscheidung herbeiführen.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68332 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Erst anfängliche Schwierigkeiten, am Ende jedoch sehr klar und stets sehr freundlich erklärt. Sehr zu empfehlen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
War verständlich und ausführlich, vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
3,8/5,0
Das nächste Mal bevorzuge ich eher eine persönliche Beratung. Das liegt wohl eher an der Plattform, als an der beratenden Person. Aus diesem Grund hat sich für mich jetzt keine Handlungsoption ergeben, bzw. etwas, was ich tun ... ...
FRAGESTELLER