Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vater gibt Kind nach Ferien nicht zurück

31.07.2018 17:27 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel


Lebe mit dem Kindsvater seit 2 Jahren getrennt,die Scheidung läuft. Haben beide das gemeinsame Sorgerecht. Es gab bisher keine Probleme mit der Regelung zum Umgang. Aktuell ist die 9jährige Tochter für 3 Wochen in den Sommerferien. Am Sonntag sollte sie wieder zu mir zurück. Heute teilte der KV mit das die Tochter nicht mehr nach Hause zurück kommt, angeblich will sie jetzt beim Vater wohnen. Was kann ich gegen diesen Entzug jetzt unternehmen??

Sehr geehrte Fragestellerin,



Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Suchen Sie sich möglichst umgehend einen im Familienrecht erfahrenen Anwalt/eine Anwältin vor Ort. Hier ist ein gerichtlicher Antrag erforderlich. Was genau zu geschehen hat, sollten Sie mit dem Anwalt, der Sie vertritt, besprechen. Ich würde hier einen Antrag auf Übertragung des Aufenthaltsbestimmungsrechts stellen, möglicherweise im einstweiligen Rechtsschutz, damit eine Entscheidung möglichst zügig ergeht.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.


Mit freundlichen Grüßen aus Wunstorf

Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-
-Fachanwältin für Familienrecht-

Nachfrage vom Fragesteller 31.07.2018 | 17:57

Die Tochter hat ihren Lebensmittelpunk bei mir und ihren Geschwistern. Habe ich da nicht automatisch das Aufenthaltbestimmungsrecht ? Wie lange dauert es dann vom Antrag bis zur Entscheidung? Ich meine, wie lange wird es dauern bis ich meine Tochter wiedersehe.....es zerreisst mir das Herz !

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 31.07.2018 | 18:09

Sehr geehrte Fragestellerin,


das Aufenthaltsbestimmungsrecht ist Bestandteil des Sorgerechts und steht bei verheirateten Eltern beiden zu, solange nicht eine gerichtliche Entscheidung hierzu ergangen ist.

Die Verfahrensdauer ist sehr unterschiedlich je nach Amtsgericht. Im Regelfall dauern solche einstweilige Verfahren (auch wenn eine mündliche Verhandlung anberaumt wird) aber nur selten länger als vier bis sechs Wochen.

Unabhängig davon können Sie über das Jugendamt versuchen, den Vater zumindest zu Umgangskontakten mit Ihnen zu überreden. Ein Kontaktabbruch bis zur Entscheidung kann nicht dem Kindeswohl dienen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg!


Mit freundlichen Grüßen

Anja Holzapfel

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70197 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die ausführliche Antwort, die uns (nach der Rückfrage zum Verständnis) sehr geholfen hat. Wir empfehlen Herrn Dr. Maritzen gern weiter. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam sehr schnell. In meinem Fall bin ich aber zu dem Schluss gekommen einen Fachanwalt vor Ort aufzusuchen. Es ist ein Grenzfall und jedes Detail ist sehr wichtig. Dies kann online nicht zufriedenstellend beantwortet ... ...
FRAGESTELLER