Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

VWL Zahlungen


01.02.2007 17:01 |
Preis: ***,00 € |

Wirtschaftsrecht, Bankrecht, Wettbewerbsrecht



Sehr geehrte Rechtsberatung

Mein Mann ist Alleinverdiener.
Seine VWL Leistungen Sparbeträge wurden seit 9.2003 von seiner Firma an DABAG Anlage- und Beteiligungs AG überwiesen bzw. tut dies immer noch.

Zufällig bin ich jetzt darauf aufmerksam geworden, das laut Stiftung Warentest im Febr. 2006 Ermittlungen durch sie Staatsanwaltschaft Münster, Oberstaatsanwalt Wolfgang Schweer gegen die DABAG ergangen sind und drei Geschäftsführer wegen Veruntreuung der Gelder verhaftet wurden.

im Juli 2005 wurde von Seiten DABAG an die Firma meines Mannes eine Kontoänderung veranlaßt.

Telefonisch und auch übers Internet kann ich die DABAG nicht ausfindig machen bzw. erreichen.

Mitlerweile wurde üner die Jahre knapp 2000 euro eingezahlt.
Das Konto muß noch bestehen da ja immer noch die 50 Euro monatlich überwiesen werden.

Meine Frage: wo kann ich die DABAG erreichen
oder Infos darüber erhalten, wer für das laufende Konto verantwortlich ist und ob unser Geld überhaupt noch verfügbar ist.

Für Ihr Bemühen herzlichen Dank Ihre ratlose Hilfesuchende

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Ratsuchender,

Zunächst grundsätzliche Aspekte:

Eine vermögenswirksame Leistung ist eine Geldleistung, die direkt vom Arbeitgeber auf das vom Arbeitnehmer benannte Anlagekonto überwiesen und na mit einer Arbeitnehmersparzulage gefördert wird und sind arbeitsrechtlich Bestandteil des Lohns oder Gehalts. Ferner rechnet man sie zu den steuerpflichtigen Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit und sindArbeitsentgelt im Sinne der Sozialversicherung und des SGB III. Fraglich ist zunächst einmal, wer denn die Kontenänderung veranlasst hat ?


Sie (als Arbeitnehmer) bzw. der Arbeitgeber Ihres Mannes (soweit vorhanden, wenn keine Ein-Personen-GmbH z.B. vorliegt) können erste Ansatzpunkte durch Akteneinsicht in die staatsanwaltschaftliche Ermittlungsakte bekommen, wenn Sie persönlich hierfür ein berechtigtes Interesse nachweisen.


Ob ein solches vorliegt kann ich Ihnen nach weiteren Informationen sagen. Ferner wird dann zu klären sein, ob das Konto, auf das die VWL Leistungen überwiesen wurden arrestiert ist.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen werde ich die weitere Beantwortung der Frage per email vornehmen.

Gruß,

Rechtsanwalt
Kleber


Ergänzung vom Anwalt 01.02.2007 | 20:42

Steuerrechtliche Aspekte und Folgen Ihrer Frage sind von der Beratung i.ü. ausgenommen und werden nur durch gesonderte Bevollmächtigung geprüft.
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER