Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

VL Insolvenz

05.05.2012 22:25 |
Preis: ***,00 € |

Insolvenzrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Jana Michel


Hallo

20.09.2006 wurde insolvenzverfahren eröffnet.
23.04 2010 ist insolvenzverfahren aufgehoben.
Mein VL Vertrag habe ich am 3.01.2006 abgeschlossen. Meine Wohlverhaltensphase endet am 20.09.2012. Vermögenswirksame leistungen sind bis 31.12.2012 gespert.

Frage. Was passiert mit VL , gehört das geld mir oder geht an die Massen.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Vermögenswirksame Leistungen des Arbeitgebers sind unpfändbar, weil der Anspruch nicht übertragbar ist (§ 2 Abs. 7 5. VermBG) und deshalb nicht gepfändet werden kann. Das aus vermögenswirksam angelegten Leistungen gebildete Kapital ist aber pfändbar und fällt in die Masse.

Grundsätzlich wäre die Kapitalleistung daher Massebestandteil.

Ausweislich Ihrer Sachverhaltsschilderung wurde das Insolvenzverfahren jedoch ohne Verwertung des VL-Vertrages aufgehoben. Mit der Verfahrensaufhebung erhalten Sie als Schuldner das Verwaltungs- und Verfügungsrecht über die vormals vom Insolvenzbeschlag erfassten Vermögensgegenstände zurück, d.h. die Kapitalleistung steht wieder Ihnen zu.

Etwas anderes ergibt sich nur, wenn der Anspruch aus dem VL-Vertrag der insolvenzrechtlichen Verstrickung für eine Nachtragsverteilung unterliegt. Dafür muss der Insolvenzverwalter die Forderung zurückbehalten haben oder die Forderung für die die Anordnung der Nachtragsverteilung im Schlusstermin vorbehalten worden sein.

Ob dies in Ihrem Fall geschehen ist, kann ohne Einsicht in Ihre Insolvenzakte nicht beurteilt werden. Sie sollten aber den Schlussbericht des Verwalters und den Aufhebungsbeschluss haben, in welchem dies vermerkt wäre. Bitte prüfen Sie diese auf einen entsprechenden Vermerk.

Eventuell hat der Insolvenzverwalter bereits im ersten Bericht den VL-Vertrag freigegeben. Sie sollten dann ein entsprechendes Freigabeschreiben erhalten haben.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Jana Michel, Rechtsanwältin

Nachfrage vom Fragesteller 06.05.2012 | 18:13

Hallo

es steht: der Antrag einer Nachtragverteilung bezüglich eingehender Depotwert von der Deutschen Bank ist notwendig, da der Verkauf bis 31.12.2012 gesperrt ist.
Ich habe 40€ monatlich bezahlt,14 € ich und 26€ arbeitgeber. Ich habe es auch nach dem Aufhebung bezahlt. Man darf doch nach Aufhebung Geld einsparen. Ausserdem habe ich 14 € monatlich einbezahlt. Gehört es ganzes Geld an die Massen oder nur ein Teil.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 06.05.2012 | 21:09

Gern beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Wenn die vermögenswirksamen Leistungen für das Depotsparen bei der Deutschen Bank verwendet wurden, dann unterfallen sie dem Insolvenzbeschlag. Ausweislich des zitierten Beschlusses wurde insoweit die Nachtragsverteilung beantragt.

Der Nachtragsverteilung unterfällt auch der gesamte Kapitalbetrag aus dem Depot. Eine anteilige Berechnung kommt nicht in Betracht.

Aus der Zeit des Insolvenzverfahrens (bis zur Aufhebung) gehört gebildetes Vermögen grds. zur Insolvenzmasse. In der Wohlverhaltensperiode können Sie zwar Vermögen ansparen, dass nicht dem Insolvenzbeschlag unterfällt, da Sie aber Zahlungen auf das bereits im Insolvenzbeschlag befindliche Depot vorgenommen haben, haben Sie allein die Insolvenzmasse gemehrt.

Es tut mir leid, Ihnen keine positive Mitteilung machen zu können.

Ich wünsche Ihnen dennoch einen schönen Sonntag Abend.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68596 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Hat uns weitergeholfen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle Antwort, weitere Hilfestellung angeboten, Top! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle und ausführliche Antwort auf meine Frage. Auch bei der Nachfrage fühle ich mich gut aufgehoben. Sehr zu empfehlen, wenn man Hilfe braucht! ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen