Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ust-Voranmeldung - Wareneinkauf ohne Rechnung


| 25.02.2007 01:22 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA



Guten Tag,

Ich stehe gerade am Anfang meiner Selbstständigkeit und diese wirft einige Fragen auf.

Eine möchte nun hier und heute an Sie richten.

Thema: Ust-Voranmeldung - Warenkauf ohne Rechnung

Ich möchte einen Onlineshop eröffnen.

Neben den Waren die Ich von Herstellern, Großhändlern etc. erhalte, werde Ich auch oft auf Märkten, bei eBay eetc. (private Personen) fündig, so dass es dazu kommt, dass Ich von denen Ware aufkaufe, die Ich wieder in meinem Online-Shop verkaufe.

Nun ist bekanntlich das Problem, dass Ich von Privaten Personen keine Rechnung erhalte, somit keine Geschäftsausgabe nachweisen kann. Die Ich aber die Ware dann weiter verkaufe muss Ich dafür die Steuer entrichten.

Nun die Frage:

- Kann man sich selbst Rechnungen ausstellen was man von Privatpersonen gekauft hat (Welche Daten wären wichtig) und wie vermerke Ich diese dann bei der Umsatzsteuervoranmeldung die Ich ja am Anfang jeden Monat abgeben muss ??

Vielen Dank
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Ein Rechnung selbst ausstellen ist nicht möglich. Sie sollten die Daten (Emailausdruck), die Ihnen über Ebay für den Verkauf automatisch zugesandt werden als Nachweis für Ihre Ausgaben nehmen und entsprechend verbuchen. In dieser Email stehen alle Angaben, die für Ihren Nachweis als Ausgaben erforderlich sind.

Da der Kauf von Privatpersonen ohne Ausweis der Umsatzsteuer erfolgt, können Sie für diese Einkäufe keine Vorsteuer in Abzug bringen. Somit können Sie in der Umsatzsteuervoranmeldung für die von Privaten erworbenen Waren keine Vorsteuerbeträge ansetzen und diese finden in der Umsatzsteuervoranmeldung keine Berücksichtigung.

Ich hoffe Ihnen einen ersten Überblick verschafft zu haben.

Mit besten Grüßen

RA Schröter

Nachfrage vom Fragesteller 25.02.2007 | 01:39

Danke für die schnelle Antwort.

d.h. Ich kann dann auch mit den eBay Ausdrucken nichts anfangen, außer das Ich weiß wo das Geld hingekommen ist.

Kann bzw. soll Ich die Ausgaben dennoch in die Gewinn und Verlustrechnung aufnehmen ?

Vielen Dank

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 26.02.2007 | 20:08

Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Nachfrage beantworte ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt:

Die Ebay-Ausdrucke oder ein Ausdruck der Übersicht „mein Ebay“ erleichtert Ihnen den Nachweis, was Sie wo für wie viel gekauft haben, um entsprechende Angaben in der Gewinn- und Verlustrechnung zu belegen. Warum in dieser Ausdruck nichts bringen sollte, vermag ich nicht zu beurteilen.

Soweit Sie die Ausdrucke der ebay Nachrichten nicht verwenden können oder möchten, können Sie auch mit den entsprechenden Kontoauszügen einen Nachweis über den Kauf der Ware führen. Bei Einkäufen auf privaten Märkten wäre, soweit dies möglich ist, ein Nachweis durch eine Quittung seitens des Verkäufers möglich. Ist dies nicht möglich sollten Sie selbst einen Nachweis für den Kauf der Waren führen, indem Sie sich die entsprechenden Daten (Ware, Preis, Ort) beim jeweiligen Kauf notieren.

Im übrigen weise ich die von Ihnen angeführten unsachlichen Ausführungen zurück. Auch die Reaktionszeit für eine Nachfrage von einem Werktag ist sicherlich nicht zu lange bemessen, um als Reaktion aufzuführen „Nachfrage nicht bearbeitet“.

Schröter Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Erste Antwort, ok. Man merkt, dass keine Lust auf Tipps geben hat.

Nachfrage überhaupt nicht bearbeitet.

MANGELHAFT - UNGENÜGEND !!!!! "