Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Urlaunsanspruch bei einer 32h- Woche

08.12.2015 08:39 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo.
seit 21.04.2015 arbeite ich bei einer Firma für einer 32h-Woche.Es stehen keine Angaben von Wochentagen im Arbeitsvertrag.die Einplanung der Arbeitstage erfolgt vom Arbeitrgeber auf 17 Tage im Monat und erhalte dementsprechend mein Freizeitausgleich. Laut Arbeitvertrag erhalte ich einen kalenderjährlichen Erholungsurlaub von 16 Werktagen(2015)Nun habe ich eine Urlaubsänderung mit 20 Werktagen /2016(kalenderjährlich) erhalten.Was mich ganz irritiert, ist das der Samstag als Urlaubstag mitzählt.
Meine Fragen: Ist dieses rechtlich bei einer 32h-Woche?
Darf der Samstag als Urlaubstag mitgezählt werden?

Mit freundlichen Grüßen

08.12.2015 | 09:34

Antwort

von


(1081)
Radeberger Str. 2K
01796 Pirna
Tel: 03501/5163030
Web: https://RA-Peter-Eichhorn.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchende,

Ihre Frage nach dem Samstag als Urlaubstag beantworte ich wie folgt.

> Der Samstag darf dann als Urlaubstag mitgezählt werden, wenn Sie regelmäßig auch Samstags arbeiten..

Dazu machen Sie leider kein Angaben.

Urlaub ist die Freistellung von der Arbeit.

Ich unterstelle, dass Sie an vier Tagen in der Woche arbeiten. Ihnen stehen daher gemäß § 3 BUrlG 24/6x4= 16 Tage Mindesturlaub zu (der Samstag zählt als Werktag). Mit der Erhöhung auf 20 Tage haben Sie mehr Urlaub als das Gesetz mindestens vorschreibt.

Mit den 20 Tagen haben Sie dann bei einer 4-Tage-Woche praktisch 5 Wochen Urlaub.

Für eine abschließende Einschätzung, teilen Sie bitte den genauen Wortlaut der alten und neuen Urlaubsregelung mit.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(1081)

Radeberger Str. 2K
01796 Pirna
Tel: 03501/5163030
Web: https://RA-Peter-Eichhorn.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, allgemein, Verwaltungsrecht, Mietrecht, Kaufrecht, Arbeitsrecht, Erbrecht, Verkehrsrecht, Zivilrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90147 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
äußerst kompetenter Anwalt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnelle Antwort und toller Service ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an Frau RAin Stadler für die schnelle Einschätung, sogar mit Nennung des Aktenzeichens zum Nachlesen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER