Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Urlaubstage bei 400EUR-Job


| 03.10.2005 16:41 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann



Sehr geehrte Damen und Herren,

die Fragen beziehen sich auf folgende Konstellation: Es liegt ein Vertrag über eine geringfügige Beschäftigung auf der Basis von 400 EUR vor. Es wird laut Vertrag an drei Tagen pro Woche (Montag, Dienstag, Mittwoch) gearbeitet. Der Jahresurlaub ist dementsprechend gegenüber dem der mit fünf Arbeitstagen pro Woche beschäftigten Mitarbeiter um zwei Fünftel gekürzt.

Nun die Fragen:

1) Werden bei längerem Urlaub (z. B. 14 zusammenhängende Tage) auch an den laut Vertrag arbeitsfreien Tagen (Donnerstag und Freitag) Urlaubstage aufgebraucht, oder müssen pro Kalenderwoche nur drei Tage (nämlich Montag, Dienstag und Mittwoch) Urlaub genommen werden?

2) Besteht, wenn an einem bundeseinheitlichen gesetzlichen Feiertag, der auf einen Montag, Dienstag oder Mittwoch fällt, gearbeitet wird, Anspruch auf einen zusätzlichen Urlaubstag?

Vielen Dank für die Antwort!

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Fragen.

Wenn Sie laut Vertrag nur an drei Tagen pro Woche arbeiten, benötigen Sie auch pro Woche nur 3 Urlaubstage. Für die Tage, an denen Sie ohnehin nicht arbeiten brauchen, müssen Sie natürlich auch keinen Urlaub nehmen.

Ob die Arbeit an einem Feiertag mit einem zusätzlichen Urlaubstag ausgeglichen wird, richtet sich nach den Regelungen in Ihrem Arbeitsvertrag. Enthält der Vertrag dazu nichts, wird der Tag nicht durch einen weiteren Urlaubstag "belohnt".

Ich hoffe, ihnen geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die sehr schnelle und klar formulierte Antwort! "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER