Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Urlaubsstornierung wegen Corona

17.05.2021 11:25 |
Preis: 50,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von


12:57

Sehr geehrte Damen und Herren,

Anfang Februar haben wir für 2 Wochen im Juni ein Ferienhaus an der Ostsee gebucht.
Dazu haben wir Ende Februar eine Anzahlung von 825,- EUR geleistet, der Restbetrag von 1.525,- EUR war bis Mitte April zu zahlen. Ende März habe ich vorsorglich nachgefragt, was im Falle einer weiterhin fehlenden Einreisemöglichkeit auch im Reisezeitraum angedacht ist. Hier wurde uns ein Gutschein vorgeschlagen.

Daraus habe ich beschlossen, den Restbetrag erst einmal nicht zu zahlen und die weiteren Entscheidungen des Bundeslandes abzuwarten. Allerdings wurden wir ermahnt, den Restbetrag fristgerecht zu zahlen, dies mit dem Hinweis, dass wir im Falle weiterer Einreisebeschränkungen auch Anspruch auf Rückzahlung des vollen Betrages haben. Mit dieser (schriftlichen) Aussage haben wir ab 30.4. den Restbetrag überwiesen.

Nun - inzwischen ist bekannt, dass Mecklenburg-Vorpommern erst am 14.6. für Nichteinheimische die Pforten öffnet (am 16.6. wäre unser Rückreise geplant!) Nach dieser Entscheidung haben wir unseren einzigen alternativen Slot in den ersten beiden Augustwochen kommuniziert. Angeboten wurden uns daraufhin das einzig noch mögliche Objekt Mitte August - zu einem Aufpreis von 1.400,- EUR. Da weder die Zeit passt noch ein Aufpreis von 60% für uns infrage kommt, haben wir nun final abgelehnt und warten auf eine Rückzahlung des entrichteten Betrages von 2.360,- EUR.

Allerdings warten wir nun vergeblich auf eine Reaktion. Wie sollten wir in diesem Fall möglich rechtssicher vorgehen?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

17.05.2021 | 12:02

Antwort

von


(452)
HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie sollten nunmehr schriftlich (per Einschreiben oder E-Mail mit Lesebestätigung) unter Fristsetzung von 10-14 Tagen die Rückzahlung des Gesamtbetrages verlangen.

Ist diese Frist fruchtlos verstrichen, so befindet sich der Vermieter in Verzug und Sie sollten die Erstattung anwaltlich geltend machen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen. Gerne bin ich bei der Durchsetzung der Ansprüche behilflich.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Wibke Türk

Rückfrage vom Fragesteller 17.05.2021 | 12:29

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort!

Da klingt ja unsere Position aus rechtlicher Sicht sehr eindeutig.

Würden Sie uns denn auch zur Verfügung stehen, sollte eine anwaltliche Reaktion erforderlich werden?
In einer ersten Rückmeldung seitens Reiseveranstalter ("Usedomtourist") ist nämlich plötzlich von dem in der Mail vom 29.4. beschriebenen "Anspruch auf Rückerstattung des vollen Betrages" keine Rede mehr und man versucht uns unentwegt einen Gutschein schmackhaft zu machen.

Wir haben nun eine Frist bis zum 28.5. gesetzt.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 17.05.2021 | 12:57

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie teilen ja mit, dass Ihnen in einer Mail vom 29.04.2021 volle Rückerstattung mitgeteilt/ zugesagt wurde.

Insofern sollten Sie sich nichjt auf einen Gutschein verweisen lassen. Gerne können Sie mir aber die Mail einmal zukommen lassen.

Gerne bin ich Ihnen bei der Durchsetzung behilflich.

ANTWORT VON

(452)

HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Reiserecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90404 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank, hat mir sehr gut weiter geholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführliche, kompetente und schnelle Antwort, danke schön! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Äußerst kompetente, verlässliche und ausführliche Beantwortung meiner Fragen. Hat mir sehr weitergeholfen - vielen Dank! ...
FRAGESTELLER