Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
511.223
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Urlaubsentgeltauszahlung im Krankenstand

| 09.05.2016 21:19 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Ich bin seit Ende November wegen eines Bandscheibenvorfalls krankgeschrieben und erhalte entsprechend Krankengeld. Momentan bin ich in Reha und es soll geprüft werden, ob ich zu 50% berufsunfähig werde, d.h. ich bin die nächsten 2-3 Monate auf jeden Fall noch krankgeschrieben. Da sich beruflich sowohl Überstunden als auch Urlaubstage - z.T. noch vom letzten Jahr - angesammelt haben möchte ich nun wissen, ob es möglich ist, mir meinen Urlaub z.T. im Krankenstand auszahlen zu lassen. Oder würde dies mit dem Krankengeld gegengerechnet? Mein Arbeitgeber zahlt Urlaub im Bedarfsfall auch aus. Ich bin mir nur nicht im Klaren, ob dies zu verrechnen ist.
09.05.2016 | 22:06

Antwort

von


(16)
An den Drei Hasen 2 A
61440 Oberursel
Tel: 06171 8944937
Web: http://www.kanzlei-ronimi.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Frage möchte ich Ihnen aufgrund der von Ihnen angegebenen Informationen sowie unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten:

Grundsätzlich erwerben Sie auch während einer bestehenden Krankheit Urlaubstage. Diese sind Ihnen nach § 7 Bundesurlaubsgetz abzugelten, wenn sie diese aufgrund der Beendigung Ihres Arbeitsverhältnisses nicht nehmen können. Eine Abgeltung des entstandenen Urlaubs während des Fortbestehens Ihres Arbeitsverhältnisses sieht das Gesetz leider nicht vor.

Sollte Ihr Arbeitsgeber sich damit einverstanden erklären, Ihnen dennoch den entstandenen Urlaub abzugelten, so ist dieser nicht mit Ihrem Krankengeld zu verrechnen. Vielmehr entsteht Ihr Urlaubsanspruch unabhängig von Ihrem Krankengeldbezug.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Sollten Unklarheiten bestehen, so können Sie die kostenlose Nachfragefunktion verwenden.


Mit freundlichen Grüßen

Elena Ronimi
Rechtsanwältin


Bewertung des Fragestellers 10.05.2016 | 09:35

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke für die rasche und hilfreiche Beantwortung meiner Frage."
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Elena Ronimi »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 10.05.2016
5/5,0

Danke für die rasche und hilfreiche Beantwortung meiner Frage.


ANTWORT VON

(16)

An den Drei Hasen 2 A
61440 Oberursel
Tel: 06171 8944937
Web: http://www.kanzlei-ronimi.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Medizinrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht