Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Urlaubsanspruch nach Wartezeit

| 14.08.2012 21:05 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Steffan Schwerin


Seit dem 1.4.2012 habe ich einen unbefristeten Arbeitsvertrag ohne Tarifvertragsbezug. Vorher war ich selbstständig. Wie viele Urlaubstage stehen mir gesetzlich nach Ablauf der Wartezeit noch für das Jahr 2012 zu? Ich vermute, dass mein Arbeitgeber mir nur einen Teilurlaub für jeden Beschäftigungsmonat geben wird und nicht die gesetzlichen 24 Werktage. Doch kommt es auch mir eigenartig vor, dass mir eventuell alle 24 Werktage zustehen, obwohl ich nur 9 Monate in 2012 arbeiten werde. Wie kann ich meinen Anspruch vor dem Arbeitgeber belegen?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


§ 5 Bundesurlaubsgesetz sagt dazu:

"Teilurlaub

(1) Anspruch auf ein Zwölftel des Jahresurlaubs für jeden vollen Monat des Bestehens des Arbeitsverhältnisses hat der Arbeitnehmer a) für Zeiten eines Kalenderjahres, für die er wegen Nichterfüllung der Wartezeit in diesem Kalenderjahr keinen vollen Urlaubsanspruch erwirbt;"

Da Ihnen im Monat 2 Urlaubstage zu stehen und Sie 9 Monate dieses Jahr in dem Unternehmen arbeiten, stehen Ihnen 18 Urlaubstage zu.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Steffan Schwerin, Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 14.08.2012 | 22:33

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt!
Vielen Dank für Ihre Antwort, die ich sehr gut nachvollziehen kann. Jedoch hat auf diesem Portal Ihr Kollege Winkelmann am 6.11.2011 zum gleichen Thema meiner Meinung eine andere Ansicht vertreten. Darf ich zitieren? Zunächst die Frage:
"Sehr geehrte Damen und Herren,
seit 06.06.2011 bin ich bei einem Zeitarbeitsunternehmen beschäftigt. Im Arbeitsvertrag wurden mir 30 Arbeitstage Urlaub zugesichert. Wie viele Urlaubstage stehen mir also in der Gesamtschau für 2011 zu?"
Seine Antwort:"Selbstverständlich erwerben Sie mit ABLAUF des 06.12.2011 den Anspruch auf den
VOLLEN Jahresurlaub von 30 Tagen!"
Was mag jetzt richtig sein, Teilurlaub oder voll?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 14.08.2012 | 22:56

Sehr geehrter Fragesteller,

leider kann ich die vollständige Beratung von damals nicht einsehen.

Nach dem Gesetz erwerben Sie nur anteilig den Jahresurlaub.

Daher verbleibt es bei meiner Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 16.08.2012 | 13:40

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 16.08.2012 2,6/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70966 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort war eindeutig, so dass nun Rechtsklarheit besteht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Wilking hat sehr detailliert, freundlich und hilfreich geantwortet. Ich empfehle ihn weiter. ...
FRAGESTELLER