Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.170
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Urlaubsanspruch des Kindsvaters


21.08.2007 19:41 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrter Anwalt( in ) ,

Ausgangssituation:

Getrennt lebend seit 1,8 Jahren , nicht verheiratet , Kind 4 Jahre , geteiltes Sorgerecht, Kind ist bei Mutter gemeldet,
Umgangsregelung per Mediation und Anwalt geregelt - alle 14 Tage von Fr.nach Kiindergarten bis Mo.morgen in Kindergarten und 1mal die Woche über Nacht( also ca. 70 %Mutter/30 %Vater )-
1/2 der Ferien vom Kindergarten.
Kind geht ca 200m von Wohnung Mutter in Kindergarten. Vater kommt Kind holen und bringt es wieder zurück. Wohnt ca.10Km entfernt.
Kind kommt mit der Situation bis jetzt sehr gut zurecht.

Fragen:

-hat der Kindsvater neben den hälftig verbrachten Kindergartenferien noch zusätzlichen Anspruch auf Urlaub mit seinem Kind ( außerhalb der Ferienzeit )

-wäre es eine Möglichkeit die Tage im Tausch anzubieten ?
d.h. wenn er eine ganze Woche mit seinem Kind verbringen will muß er mir die Tage, die das Kind zusätzlich bei ihm verbringt, zu einem späterer Zeitpunkt zurückgeben.
So daß ich auch eine Woche mit dem kind am Stück verbringen kann. ( um Urlaube außerhalb der Ferien des Kindergarten zu verbringen )

-wieviel Anspruch hat der Kindsvater überhaupt bei
Feiertagen wie Weihnachten-Ostern- Geburtstage etc..

-hat der Kindsvater eine Chance sein Kind im Wechselmodell zu bekommen , d.h. 50% bei Ihm ,50% bei mir ?
Welche Voraussetzungen muß er bzw. ich erfüllen.- Er ist Freiberufler mit unregelmässiger Arbeit, ich selbstständig, eigene Firma mit Personal und die Arbeitszeit gut regalbar nach Bedarf .
( Die Verständigung zwischen uns Eltern ist gleich 0 -
keine Kommunikation möglich )

Vielen Dank für Ihre Antworten im Voraus





21.08.2007 | 20:24

Antwort

von


106 Bewertungen
Großfriedrichsburger Straße 13
81827 München
Tel: 089 4306522
Web: www.Gabriele-Koch.de
E-Mail:
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich anhand des geschilderten Sachverhalts wie folgt beantworte:

Umgangsregelungen sind immer Einzelfallentscheidungen, bei denen das Wohl des Kindes im Vordergrund steht und natürlich auch die konkrete Situation der Eltern berücksichtigt wird. Deshalb ist eine Beantwortung im Sinne von „das steht ihm zu“ bei Fragen des Umgangsrechts grundsätzlich nicht möglich.

Wird der Umfang des Umganges durch ein Gericht entscheiden, so kommt meist in etwa das heraus, was bei Ihnen ohnehin schon praktiziert wird, ggf. auch ein weiterer zusätzlicher Urlaub, der dann jedoch sicher nicht mit der anderweitigen Umgangszeit verrechnet werden kann. Ob der Vater einen zusätzlichen Urlaub durchsetzten könnte, wird u.a. auch davon abhängen, wie lang die Ferien im Kindergarten sind. Sind das, wie hier bei den städtischen Kindergärten insgesamt drei Wochen, dürften die Erfolgsaussichten des Vater deutlich besser sein, als bei sechs Wochen Ferien, wie sie die privaten Kindergärten haben.

Sollte dem Vater aber ein weiterer Urlaub außerhalb der Ferien zugesprochen werden, steht dies natürlich auch Ihnen zu. In diesem Fall müssten dann für die Zeit Ihres Urlaubes die Umgangskontakte ausfallen oder getauscht werden.

Feiertage werden meist in irgend einer Form „geteilt“, also z.B. im Wechsel oder bei mehreren aufeinanderfolgenden Feiertagen durch Teilung.

Ein Wechselmodell ist gegen den Willen des anderen Elternteils nicht durchsetzbar.

Ich hoffe, Ihnen damit eine Orientierung gegeben zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
Gabriele Koch
Rechtsanwältin


Nachfrage vom Fragesteller 22.08.2007 | 14:50

Warum muß ich ( Mutter) die Umgangstage tauschen und nicht der Kindsvater ?
Es wäre doch gerecht, wenn auch die Tage gegenseitig getauscht werden könnten ?
Der Kindergarten hat 3 Wochen Sommer und je 1 Woche Oster und Weihnachtsferien- wie siehjt es dann aus ?

Im Voraus nochmal herzlichen Dank

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 22.08.2007 | 19:49

Sehr geehrte Fragestellerin,

das Umgangsrecht ist nicht nur in § 1684 BGB, sondern auch in Art 6 Abs. II GG verankert. Beide Elternteile haben das Recht auf Umgang mit dem Kind und auch das Kind hat das Recht auf Umgang mit beiden Elternteilen. Sofern aus besonderen Gründen ein Tausch in Betracht kommt, dient dieser nicht dazu, Tage zu verrechnen, sondern die Kontinuität des Kontakts aufrecht zu erhalten. Nachdem das Kind bei Ihnen lebt, haben Sie naturgemäß sehr viel mehr Kontakttage als der Vater. Würde man nun die Tage, die Ihnen „fehlen“ weil der Vater mit dem Kind in Urlaub ist, mit seinen Umgangstagen „verrechnen“ so würde das dazu führen, dass der Vater das Kind wochenlang überhaupt nicht sähe. Das ist gewiss nicht der Sinn der Sache.

Auch umgekehrt wird es darauf ankommen, wie Sie Ihren Urlaub zeitlich legen. Ist davon nur ein Tag unter der Woche betroffen, gibt es wohl keinen Grund für einen Tausch, ist jedoch das Besuchswochenende betroffen, ist ein Tausch denkbar.

Wenn die Oster- und Weihnachtsferien auch hälftig geteilt werden, sollte das mengenmäßig wohl angemessen sein. Dennoch kann es Gründe geben, warum ein Gericht dem Vater eine weitere Urlaubwoche außerhalb der Ferien einräumt, z.B. Kostengründe oder Familienfeier etc.

Mit freundlichen Grüßen
Gabriele Koch
Rechtsanwältin

ANTWORT VON

106 Bewertungen

Großfriedrichsburger Straße 13
81827 München
Tel: 089 4306522
Web: www.Gabriele-Koch.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Versicherungsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER