Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Urlaubsabgeltung - Arbeitsverhältnis fristgerecht gekündigt


24.05.2007 11:06 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Guido Matthes



Sehr geehrte Damen und Herren,
ich möchte wissen, ob ich Anspruch auf Urlaubsabgeltung für 2006 und 2007 habe:
zum 28.02.2007 habe ich nach 4,5 Jahren mein Arbeitsverhältnis fristgerecht gekündigt. Vom 20.06.2006 bis einschl. 01.03.2007 war ich arbeitsunfähig. In 2006 habe ich vor der Arbeitsunfähigkeit keinen Urlaub genommen. Den Antrag auf Übertragung des Urlaubes 2006 habe ich am 05.12.2006 per Email und Posteinwurf dem Arbeitgeber zukommen lassen. Seit Beendigung des Arbeitsverhältnisses habe ich wiederholt mit Fristsetzung um Urlaubsabgeltung gebeten.

Vielen Dank im voraus.

Mit freundlichem Gruß

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,

der Urlaubsabgeltungsanspruch entsteht grundsätzlich mit dem Ausscheiden des Arbeitnehmers. Er braucht aber nicht erfüllt zu werden, wenn der Arbeitnehmer bei Beendigung des Arbeitsverhältnis und danach bis zum Zeitounkt des Anspruchsverfalls arbeitsunfähig ist.

In Ihrem Fall waren Sie bereits vor Ablauf des Übertragungszeitraums wieder arbeitsfähig, so dass Ihnen die Urlaubsabgeltung zu gewähren ist (sofern es keine anderen Ausschlussgründe gibt). Die Beweislast für die Arbeitsfähigkeit und damit die Erfüllbarkeit des Urlaubsabgeltungsanspruch trägt der Arbeitnehmer. Ich empfehle daher, Ihre Arbeitsfähigkeit ab dem 01.03.2007 gegenüber dem ehemaligen Arbeitgeber nachzuweisen, falls dies noch nicht erfolgt ist.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten Überblick verschafft zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Matthes
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER