Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Urlaub nehmen auch wenn 24.12. und 31.12 auf ein Wochenende fallen?!


12.01.2005 10:47 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann



Guten Tag!

Unser Arbeitgeber verlangt von seinen Mitarbeitern, für den Fall das 24.12. + 31.12. auf Samstage oder Sonntage fallen trotzdem dafür Urlaub ( jeweils 1 Tag ) einzureichen.
Ist das rechtlich korrekt?
Von vielen
Mitarbeitern hat er sich dies vertraglich bestätigen lassen.
Ist das überhaupt möglich?

Vielen Dank und viele Grüsse

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Frage.

Der 24.12. und 31.12. sind zunächst, vom Gesetz aus, ganz normale Arbeitstage. Möchte der Arbeitnehmer an diesem Tag nicht arbeiten müssen, kann der Arbeitgeber verlangen, daß der Arbeitnehmer dafür jeweils einen Urlaubstag nimmt.

Dies gilt auch, wenn diese Tage auf einen Samstag fallen, denn auch der Samstag ist ein normaler Werktag. Etwas anderes gilt aber, wenn in Ihrer Firma aufgrund der Arbeitsverträge nur von Montags bis Freitags gearbeitet wird. Denn dann ist Samstag ohnehin frei, egal ob es sich um den 24.12. handelt, oder um ein anderes Datum. Wenn der Arbeitnehmer aber nach dem Arbeitsvertrag ohnehin nicht Samstags arbeiten muß, dann benötigt er auch keinen Urlaub, wenn die genannten Daten auf den 24.12. oder 31.12. fallen.

Das gilt auch für denn Sonntag. Die Sonntagsarbeit ist nur in wenige Fällen erlaubt. Ich gehe davon aus, daß in Ihrer Firma Sonntags nicht gearbeitet wird. Deshalb kann der Arbeitgeber auch nicht verlangen, daß die Arbeitnehmer für einen Tag, der unabhängig vom Datum ohnehin kein Werktag ist, einen Urlaubstag nehmen.

Sofern er sich von Arbeitnehmern bestätigen lassen hat, daß diese auf jeden Fall einen Urlaubstag nehmen, auch wenn der 31.12. als Sonntag ohnehin ein freier Tag wäre, wird diese Vereinbarung im Zweifel unwirksam sein. Es wird jedoch auf den genauen Inhalt der Vereinbarung ankommen, so daß ich an dieser Stelle keine verbindliche Auskunft über die Wirksamkeit der getroffenen Vereinbarungen geben kann, ohne sie genau zu kennen.

Sie sollten eine solche Bestätigung jedenfalls nicht abgeben, denn der Arbeitgeber kann nicht verlangen, daß Sie für Tage, die (arbeitsvertragliuch) bereits keine Werktage sind, Urlaub nehmen.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Auskunft geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt
Mit
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER