Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Urkundenfälschung vom Arbeitszeugnis

10. März 2021 20:47 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


20:15

Guten Tag,

Ich war zuletzt in einem Büro angestellt. Da das generelle Verhältnis zwischen der Geschäftsleitung und den Mitarbeitern nicht gut ist, und ich Konsequenzen befürchtet habe, wenn ich ein Zeugnis anfordere,habe ich mir selbst eine Bestätigung über meine Tätigkeiten und Position in dieser Firma ausgestellt, jedoch ohne Wertung. In dem Dokument waren demnach keinerlei Falschaussagen enthalten. Ich habe meine Position und meine Tätigkeiten genauso beschrieben, wie sie sind.
Hierbei habe ich aus Verzweiflung die Unterschrift der Geschäftsleitung gefälscht und das Dokument bei einigen Bewerbungen angehängt.

Das Ganze ist nun raus gekommen und die Geschäftsleitung droht mir mit einer Anzeige.

Da es sich bei dem Dokument lediglich um eine Bescheinigung handelt, und keinerlei Wertung in Form von Noten etc., vorliegt, habe ich durch die Bescheinigung auch keine Vorteile bei der Jobsuche erhalten. Über meine Kenntnisse und Fähigkeiten habe ich nicht gelogen.

Ich bin 24 und nicht vorbestraft.

Mit welcher Strafe müsste ich im Ernstfall rechnen?


Vielen Dank!

10. März 2021 | 21:08

Antwort

von


(3302)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

auch wenn Sie dadurch keinen Vorteil erreicht haben, wäre es denn noch eine Urkundenfälschung. Sollten Sie keine Vorstrafen haben, gehe ich zu 80 % davon aus, dass das Verfahren gegen Sie eingestellt wird. In den übrigen 10 % müssten Sie eine zusätzliche Geldauflagein Höhe von von circa ein bis zwei Nettomonatsgehälter zahlen. Im unwahrscheinlichen Fall einer Anklage wäre es die gleiche Summe zuzüglich Verfahrenskosten von circa 300 €. In keinem Fall aber gelten Sie als vorbestraft.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir für Sie eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Über eine ggf. positive Bewertung auf dieser Plattform würde ich mich freuen.
Falls vorhanden gerne auch über Google: https://g.page/RechtsanwaltHoffmeyer/review?rc

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 11. März 2021 | 17:02

Sehr geehrter Herr Dr. Hoffmeyer,

Vielen Dank für Ihre Antwort. Wie kann es dazu kommen, dass das Verfahren eingestellt werden könnte? Das habe ich nicht ganz verstanden.

Vielen Dank!

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 11. März 2021 | 20:15

Sehr geehrter Fragesteller,

das liegt an der geringen Schuld und Arbeitsüberlastung der Staatsanwaltschaften sowie der Tatsache dass kein Schaden entstanden ist. Solche Verfahren werden sehr oft eingestellt.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall weitere rechtliche Hilfe brauchen sollten, schreiben Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber auch weiterhin bei kostenfreien Nachfragen zur Verfügung stehen möchte und unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.
Über eine ggf. positive Bewertung auf dieser Plattform würde ich mich freuen.
Falls vorhanden gerne auch über Google: https://g.page/RechtsanwaltHoffmeyer/review?rc
Mit freundlichen Grüßen

Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(3302)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet- und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht, Steuerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 96582 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr hilfreich und schnell. Super praktisch. Sehr gut verständlich. Sachlich und kompetent! Danke! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Mit der Antwort konnte ICH etwas anfangen. Darauf kommt es in dem Fall an. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich würde zig Sterne geben, wenn ich könnte. Ich habe bisher immer sehr gute Antworten auf dieser Plattform erhalten, jedoch war dies die beste, absolut verständlich, schnell, Nachfragen wurden sofort beantwortet. Den Rechtsanwalt ... ...
FRAGESTELLER