Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Urheberrechte Homepage

| 01.06.2012 14:13 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von


10:23
Sehr geehrte Damen und Herren,

wir sind ein gemeinnütziger Tierschutzverein, der viele Kontakte und Vermittlungen über seine Homepage tätigt. Seit 2008 hat ein Mitglied, Dame XY, des Vereins, welche auch zum erweiterten Vorstand gewählt wurde, die Homepage gepflegt und mit Hilfe eines Baukastensystems aufgebaut. Als Inhaber der Domain ist ein Vorstandsmitglied beim Provider eingetragen, nicht die Dame XY. Auch trägt der Verein die Kosten für die Homepage!
Es wurde zudem nie schriftlich festgehalten, dass die Dame XY die Homepage bearbeitet und oder Rechte darauf hat. Die Bearbeitung erfolgte im Einvernehmen mit dem Vorstand und unentgeltlich auf freiwilliger Basis.
Dame XY hat auf den Seiten der Homepage „Copyright by XY 2008-2009" geschrieben, dieses allerdings nicht offiziell eintragen lassen.

Nachdem ein neuer Vorstand gewählt und es Streitigkeiten zwischen Vorstand und erweitertem Vorstand gab, ist die Dame aus dem Verein ausgetreten und hat die komplette Homepage ohne Absprache gelöscht.

Mir ist es gelungen, dass der Provider ein Backup dem Verein zur Verfügung gestellt hat, so das die Homepage wieder online gestellt werden könnte. Wir sind uns nun nicht sicher, welche Recht der Verein hat.

Sie hat ein Copyright von 2008-2009 auf die Seite geschrieben, dieses allerdings nicht offiziell eintragen lassen. Dürfen wir die Homepage wieder online stellen wie sie war oder verletzen wir Urheberrechte?


Welche Rechte hat der Verein bezüglich der Homepage?
- Dürfen wir sie wieder im ursprünglichen Zustand ohne Absprache mit der Dame XY online stellen?
- Hat die Dame XY Urheberrechte auf die Homepage?
- Wem gehört die Homepage? Dem Verein, dem beim Provider eingetragenen Vorstandsmitglied oder der Dame XY?
- Könnten wir strafrechtlich gegen die Dame vorgehen, da sie vereinsschädigend gehandelt hat?
- Wie sieht es mit den Rechten an Bildern und Texten aus?


Über eine baldige Antwort freuen wir uns.

Mit freundlichen Grüßen,

der Vereinsvorstand.
01.06.2012 | 14:42

Antwort

von


(932)
Golmsdorfer Str. 11
07749 Jena
Tel: 036412692037
Web: http://www.jena-rechtsberatung.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Die Homepage gehört dem Verein bzw. dem Inhaber der Domain, aber nicht die Dame. Ihr gehören allenfalls die textlichen Inhalte.

Grundsätzlich genießen die von der Dame erstellten Inhalte auch urheberrechtlichen Schutz. Sie ist nach dem Urhebergesetz Urhebering der von ihr geschaffenen Werke.
Hat sie aber die Inhalte der Seite auf Veranlassung und unter Vorgabe des Vereins gemacht, dann sind diese Rechte schon wieder eingeschränkt.

Da der meiste Inhalt aber offenbar durch ein Baukastensystem generiert wurde, hat die Dame keine Rechte daran.
Sie können die Homepage wieder mit dem gelöschten Inhalt befüllen.

Eventuell wären einzelne Textpassagen zu ändern, wenn diese von der Dame eigenhändig erstellt wurden.

Sofern dem Verein durch die Handlungen der Dame Schaden entstanden ist, kann man diesen beziffern und geltend machen.

Strafrechtliche Konsequenzen stehen nur an, wenn rufschädigend gegen den Verein vorgegangen wurde.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Steffan Schwerin, Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Steffan Schwerin

Rückfrage vom Fragesteller 04.06.2012 | 10:09

Sehr geehrter Herr Schwerin,

vielen Dank für Ihre schnelle und ausführliche Antwort.

Verstehe ich das richtig, dass wir die Homepage wieder online stellen können, sofern wir die Texte ein wenig abändern.

Sollte die Homepage durch Veranlassung des Vorstandes aufgebaut worden sein, müssten wir die Texte nicht umändern?

Wie sieht es mit den verwendeten Fotos der Tiere aus. Sie wurden teilweise für die Homepage gemacht, damit die Tiere vermittelt werden können. Hat die Dame ein Recht an diesen Fotos oder gehören Sie dem Verein?


Vielen Dank für Ihre Mühe.

Mit freundlichen Grüßen,

der Vorstand.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 04.06.2012 | 10:23

Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Nachfragen wie folgt:

Verstehe ich das richtig, dass wir die Homepage wieder online stellen können, sofern wir die Texte ein wenig abändern.

- Ja.

Sollte die Homepage durch Veranlassung des Vorstandes aufgebaut worden sein, müssten wir die Texte nicht umändern?

- Richtig.

Wie sieht es mit den verwendeten Fotos der Tiere aus. Sie wurden teilweise für die Homepage gemacht, damit die Tiere vermittelt werden können. Hat die Dame ein Recht an diesen Fotos oder gehören Sie dem Verein?

- Das kommt darauf an, wem die Fotos gehören. Sind dies von der Dame selbst gemachte Aufnahmen, dann hat sie auch das Recht daran. Anderenfalls können die Bilder auch weiterhin verwendet werden.

Mit freundlichen Grüßen

Steffan Schwerin
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 06.06.2012 | 09:24

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Steffan Schwerin »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 06.06.2012
5/5,0

ANTWORT VON

(932)

Golmsdorfer Str. 11
07749 Jena
Tel: 036412692037
Web: http://www.jena-rechtsberatung.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Zivilrecht, Miet und Pachtrecht, Familienrecht, Vertragsrecht, Internet und Computerrecht