Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Urheberrecht bei Videotutorials

11.04.2012 13:10 |
Preis: ***,00 € |

Urheberrecht, Markenrecht, Patentrecht


Beantwortet von


16:07
Hallo frag-einen-anwalt.de Team,

meine Frage bezieht sich auf das Urheberrechtgesetz.
Im Internet werden verschieden Lernvideos im IT Bereich angeboten wie z.b. Grundlagen für Word 2010 o.ä. In diesen Videos wird aufgezeigt wie man eine bestimmte Software benutzt. Hier ist ein Beispiel: http://www.video2brain.com/de/products-809.htm

Diese Videos erklären eben die Grundlagen eines bestimmten Programmes. Nun stellt sich die Frage inwieweit ist so eine Video geschützt? Ist es erlaubt so ein Video sich anzusehen und dann mit einer eigenen Vertonung und Aufzeichnung aber mit gleichem Programmablauf online zu stellen ?
Das soll heissen, wenn ich mir ein Video Grundlagen Word 2010 anschaue und es dann selbst neu aufnehme mit eigener Formulierung aber eben die zu erklärenden Schritte gleich sind wird dann gegen gültiges Gesetz verstoßen?

vielen Dank für Ihre Hilfe.

viele Grüße
Martin Weissmann
11.04.2012 | 14:12

Antwort

von


(1951)
Brandsweg 20
26131 Oldenburg
Tel: 0441-7779786
Web: http://www.jan-wilking.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung und Ihres Einsatzes wie folgt:

Grundsätzlich gilt, dass die Idee, die hinter dem Video-Tutorial steckt, nicht geschützt ist. Auf abstrakte Ideen gibt es in Deutschland kein Urheberrecht. Geschützt durch das Urheberrechtsgesetz sind lediglich die darauf basierenden Werke. Bei einem Video-Tutorial können daher die konkreten Formulierungen, Grafiken und Videosequenzen geschützt sein, in der Regel aber nicht die zugrunde liegende Anordnung bzw. Struktur.
Struktur und Aufbau sind nur in Ausnahmefällen urheberrechtlich geschützt, wenn sie besonders künstlerisch-ästhetisch gestaltet sind und somit weit über die reine Gebrauchsfunktion hinausgehen. Aufgrund des Erfordernisses einer übersichtlichen und benutzerfreundlichen Gestaltung eines Video-Tutorials, die wenig Abweichung von einer standardisierten Gestaltung zulässt, dürfte ein solcher Ausnahmefall aber ausscheiden.

Entsprechend ist auch gemäß § 4 Nr.9 UWG eine Nachahmung nur in bestimmten Ausnahmefällen unzulässig, wenn z.B.die für die Nachahmung erforderlichen Kenntnisse oder Unterlagen unredlich erlangt wurden oder eine vermeidbare Herkunftstäuschung vorliegt.

Wenn Sie also lediglich die Struktur eines Standard-Tutorials übernehmen und dabei andere Texte, Grafiken, Videos verwenden, kann der Urheber des Tutorials in der Regel keine Ansprüche gegen Sie geltend machen.


Ich hoffe, Ihnen eine erste hilfreiche Orientierung ermöglicht zu haben. Bei Unklarheiten benutzen Sie bitte die kostenfreie Nachfragefunktion.

Bedenken Sie bitte, dass ich Ihnen hier im Rahmen einer Erstberatung ohne Kenntnis aller Umstände keinen abschließenden Rat geben kann. Sofern Sie eine abschließende Beurteilung des Sachverhaltes wünschen, empfehle ich, einen Rechtsanwalt zu kontaktieren und die Sachlage mit diesem bei Einsicht in sämtliche Unterlagen konkret zu erörtern.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Jan Wilking

Rückfrage vom Fragesteller 11.04.2012 | 15:39

Hallo,

vielen Dank für die ausführliche Information.

Bitte um eine Erklärung für folgenden Absatz:
Entsprechend ist auch gemäß § 4 Nr.9 UWG eine Nachahmung nur in bestimmten Ausnahmefällen unzulässig, wenn z.B.die für die Nachahmung erforderlichen Kenntnisse oder Unterlagen unredlich erlangt wurden oder eine vermeidbare Herkunftstäuschung vorliegt.

Könnten Sie mit bitte auch noch den Begriff "abtrakte Idee" erklären.

Daraus kann ich also schließen, wenn ich jetzt auf den Videopool von video2brain zurückgreife und mir ein Video ansehe und dieses neu aufnehme keine Ansprüche geltend gemacht werden können. Unter neu Aufnehmen verstehe ich, dass ich das bestehende Video komplett mit meiner eigener Fomulierung und Desktop Aufzeichnung übernehme. Jedoch die verwendeten Beispiele und der Ablauf vom Ursprungsvideo nicht verändert werden. Auch wenn ich das mit 40 Videos von video2brain mache verstöße ich nicht gegen geltende Gesetze?

vielen Dank für Ihre Hilfe

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 11.04.2012 | 16:07

Vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Abstrakt bedeutet in diesem Zusammenhang, dass nicht die hinter dem Tutorial stehende pure Idee geschützt werden kann, sondern lediglich die Umsetzung der Idee in Bild und Ton.

Da sich Ihre Ausgangsfrage lediglich auf das Urheberrecht bezog, erlaube ich mir, zur Erläuterung der unlauteren Leistungsübernahme nach dem UWG auf einen ausführichen Artikel einer Kollegin zu verweisen, zu finden unter <a target="_blank" href="http://www.anwaltskanzlei-online.de/2008/04/30/erganzender-leistungsschutz-nach-dem-uwg/" rel="nofollow">http://www.anwaltskanzlei-online.de/2008/04/30/erganzender-leistungsschutz-nach-dem-uwg/</a>

Grundsätzlich ist aber zu sagen, dass eine unzulässige Leistungsübernahme dann vorliegt, wenn fremde Arbeitsergebnisse von einem Mitbewerber übernommen werden, um unter Ersparnis eigener Kosten und Aufwendungen vergleichbare Produkte auf den Markt zu bringen. Bei der "Inspiration" durch ein einzelnes Video dürften rechtlich insoweit keine Bedenken bestehen. Wenn Sie aber 40 Videos eines Mitbewerbers nachahmen, ist das Ganze wettbewerbsrechtlich durchaus bedenklich. Dies hängt aber auch davon ab, inwieweit Sie sich im Einzelfall an das Original-Tutorial anlehnen und wie originell das Original gestaltet ist.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

ANTWORT VON

(1951)

Brandsweg 20
26131 Oldenburg
Tel: 0441-7779786
Web: http://www.jan-wilking.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Arbeitsrecht, Wettbewerbsrecht, Medienrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80374 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle, ausführliche und verständliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde zu meiner Zufriedenheit beantwortet! Herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich hätte niemals gedacht, dass sich ein Anwalt hier so viel Zeit nimmt und dann auch noch so ausführlich und detailliert Fragen beantwortet. Top! ...
FRAGESTELLER