Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Urheberrecht & Haftungsausschluss

04.09.2016 15:15 |
Preis: ***,00 € |

Urheberrecht, Markenrecht, Patentrecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte ein gedrucktes Büchlein über Burgen mit ISBN-Nummer in einem Selbstverlag veröffentlichen. Ich bitte um je einen kompakten Text, die ich im Impressum bezüglich folgender 2 Themen dann verwenden kann.

1) Urherberrecht, dass der Inhalt (Texte, Bilder..) urherberrechtlich geschützt sind und dass alle Rechte vorbehalten bleiben. Auch Übersetzungsrechte.

2) Einen Haftungsauschluss, dass die enthaltenen Infos nach bestem Wissen recherchiert wurden, der Autor und Verlag aber keine Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit, Qualität der Informationen etc. und auch für Druckfehler übernehmen können. Auch einen Hinweis dass der Besuch der Burgen auf eigene Gefahr erfolgt und der Autor keine Haftung übernehmen kann, wenn er z.B. nicht darauf hingewiesen hat, dass es dort keine Geländer gibt und es zu einem Unfall kommt.

Vielen Dank!



Einsatz editiert am 04.09.2016 16:28:47
04.09.2016 | 21:43

Antwort

von


(129)
Westliche Karl-Friedrich-Str. 56
75172 Pforzheim
Tel: 07231 58936-0
Web: http://www.tm-patent.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Vorab ist klarzustellen, dass beide Texte aus rechtlicher Sicht entbehrlich sind. Das Urheberrecht besteht unabhängig von einem entsprechenden Hinweis, und auch eine Haftung für Unfälle beim Besuch der beschriebenen Burgen würde nicht Sie als Buchautor, sondern primär den jeweiligen Grundstückseigentümer im Rahmen seiner Verkehrssicherungspflicht treffen.

Sie können folgende Texte verwenden:

1. Urheberrecht

Alle Inhalte dieses Buches, insbesondere Texte und Bilder, sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei [Name des Urhebers]. Die Verwertung in körperlicher und unkörperlicher Form einschließlich Übersetzung sind auch auszugsweise nur mit Zustimmung des Urhebers erlaubt, es bleiben alle Rechte vorbehalten. Zuwiderhandlungen werden sowohl zivilrechtlich als auch strafrechtlich verfolgt.

2. Haftungsausschluss

Die in diesem Buch enthaltenen Angaben und Informationen wurden sorgfältig und nach bestem Wissen recherchiert. Gleichwohl übernehmen Autor und Verlag keine Haftung für deren Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit sowie für etwaige Druckfehler. Die Besichtigung der beschriebenen Burgen erfolgt auf eigene Gefahr. Ersatzansprüche für Schäden jeglicher Art, die durch Unfälle beim Besuch der aufgeführten Orte entstehen, sind ausgeschlossen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Henning Twelmeier

Nachfrage vom Fragesteller 05.09.2016 | 07:55

Hallo Herr Twelmeier,

besten Dank für die zwei Texte.

Ich habe nur noch eine Frage: Ich habe gelesen/gehört, dass man die Haftung für grobe Fahrlässigkeit nicht ausschließen kann. Also wenn z.B. jemand schwer verletzt oder gestorben ist. Ist Ihr Text zu dem Haftungsausschluss dann trotzdem so rechtlich sauber, wie Sie ihn mir zugesandt haben? Oder betrifft das nur AGB, dass man grobe Fahrlässigkeit nicht ausschließen kann?

Besten Dank und Gruß

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 05.09.2016 | 10:03

Sehr geehrter Fragesteller,

wie bereits vorab erwähnt, haften Sie als Autor des Buches ohnehin nicht für Unfälle beim Besuch der Burgen, weshalb der Haftungsausschluss letztlich nur deklaratorisch ist, also die bestehende Rechtslage wiedergibt.

Bei Vorliegen eines Haftungsgrundes könnte die Schadensersatzpflicht für Unfälle selbst bei leichter Fahrlässigkeit nicht durch AGB ausgeschlossen werden. In AGB wäre ein solcher Haftungsausschluss gemäß § 309 Nr. 7 BGB nämlich nicht nur bei grobem Verschulden, sondern auch bei Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit unwirksam.

Mit freundlichen Grüßen

Henning Twelmeier

ANTWORT VON

(129)

Westliche Karl-Friedrich-Str. 56
75172 Pforzheim
Tel: 07231 58936-0
Web: http://www.tm-patent.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gewerblicher Rechtsschutz, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Medienrecht, Wettbewerbsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70558 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute Beratung und sehr schnell. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alle Fragen zufriedenstellend beantwortet! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Top! Die Antwort mir sehr weitergeholfen! ...
FRAGESTELLER