Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unzuverlässiger Rechtsanwalt


| 20.09.2005 21:33 |
Preis: ***,00 € |

Anwaltsrecht, Gebührenrecht



Ein Anwalt vertritt mich bzw. meine Frau seit über 5 Jahren in einer Erbschaftsangelegenheit. Gerichtstermine ließ er mehrmals verschieben mit der Begründung, er müsse den Schriftverkehr nochmal überarbeiten. Bei 2 Gerichtssitzungen, bei denen wir persönlich anwesend waren, war er schlecht vorbereitet und konnte Fragen des Richters nicht beantworten. Auf Schriftsätze der gegnerischen Seite antwortet er meist verspätet oder, wie im letzten Fall, gar nicht. Die Gegenseite schlug nun einen Vergleich vor. Er teilte uns (2 mal) mit, daß er sich persönlich mit dem gegnerischer Anwalt zwecks Vergleichsver- handlungen treffen würde, ließ aber beide Gesprächstermine platzen (angeblich sei er im Stau gestanden oder er hatte einen anderen wichtigen Termin). Meiner Frau versprach er telefonisch er würde mit der Gegenseite noch vor Ostern 2005 schriftlich verhandeln. Nichts dergleichen geschah. Seit unserem letzten Brief an ihn vom 28.05.05, in dem ich ihm u.a. vorhielt, daß sich die Gegenseite über so einen säumigen Anwalt nur freuen könne, hat er nichts mehr von sich hören lassen.
Frage: Wie sollen wir uns nun ihm selbst gegenüber verhalten? Sollen wir uns an das zuständige LG wenden u./od. die Anwaltskammer benachrichtigen?
Sehr geehrte Fragestellerin,
sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich möchte Ihr Anliegen auf Grundlage Ihrer Angaben gerne wie folgt beantworten:

Es ist immer etwas schwierig, „aus der Ferne“ einer Onlineberatung die Aktivitäten eines Kollegen objektiv zu beurteilen – ohne Einsicht in die zugrundeliegenden Schriftsätze, Urteile usw. Deswegen bitte ich um Verständnis, Ihnen hier nur eine grobe Einschätzung erteilen zu können:

Das von Ihnen beschriebene Verhalten ist so sicherlich nicht akzeptabel. Wie bei jedem Vertragsverhältnis können auch bei anwaltlicher Schlechtleistung Ansprüche Ihrerseits, hierauf auf Gebührenreduzierung und / oder Schadensersatz im Raume stehen. Ein Zugehen auf das Landgericht scheint mir aber weniger hilfreich, weil Sie ja auf dieser Prozessebene sich nicht selbst vertreten können – eher wäre an einen Anwaltswechsel zu denken.

Allerdings ist es dem Kollegen gegenüber sicherlich nicht „ehrenrührig“, sondern Ihr gutes Recht, wenn Sie hier die Meinung der zuständigen Landes-Anwaltskammer einholen. Diese holt eine Stellungnahme des betroffenen Kollegen ein und beurteilt den Sachverhalt dann auf Grundlage der Stellungnahmen von Ihnen und des Kollegen.

Da ich aus Datenschutzgründen Ihre Adresse erst NACH Beantwortung der Frage sehe, kann ich Ihnen die zuständige Kammer im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion gerne nennen.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Antwort zunächst einmal weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Thomas Schimpf
- Rechtsanwalt -

Tel.: +49 (0)39 483 97825
Fax: +49 (0)39 483 97828
E-Mail: ra.schimpf@gmx.de
www.anwalt.de/rechtsanwalt_schimpf

Nachfrage vom Fragesteller 21.09.2005 | 09:48

Sehr geehrter Herr Dr. Schimpf, vielen Dank für Ihre geschätzte Antwort. Ich werde versuchen, den besagten Anwalt erst noch einmal persönlich zu kontaktieren, mit dem Hinweis, mich evtl. wegen seines Verhaltens mit der Kammer in Verbindung zu setzen.
Bitte nennen Sie mir also die Anschrift der zuständigen Kammer für das Land Rheinland-Pfalz, oder genauer gesagt, für die Stadt Landau in der Pfalz. Im voraus vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 21.09.2005 | 10:17

Sehr geehrter Herr *****,

danke zunächst einmal für das positive Feedback.

Die zuständige Rechtsanwaltskammer ist die

PFÄLZISCHEN
RECHTSANWALTSKAMMER
ZWEIBRÜCKEN

Landauer Str. 17
66482 Zweibrücken
Tel.: 06332/8003-0
Fax: 06332/8003-19

Mit freundlichen Grüssen

RA Schimpf

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Idee, die zuständige Kammer zu informieren hatte ich zwar auch selbst, war mir aber nicht sicher, ob dies im vorliegenden Fall angezeigt erscheint. Ihre Antwort bestätigt meine Absicht also. Danke. "