Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.122
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unzumutbare (?) Prüfungsbedingungen


05.02.2007 15:21 |
Preis: ***,00 € |

Verwaltungsrecht



Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe heute eine (schriftliche) Prüfung an der FH Frankfurt a.M. abgelegt.

Der Professor hat mit der Prüfung ca. 10-15 Minuten später begonnen, da für die von ihm gewünschte Sitzplatzanordnung nicht genügend Sitze im Vorlesungssaal vorhanden waren. Er hat die Prüfung ca. 10 Minuten vorzeitig beendet. Dabei hat er den Studenten die Prüfungsblätter "unter dem Stift" weggerissen. Der Kommentar von ihm hierzu lautete : "Was Sie bis jetzt nicht geschafft haben, schaffen sie in den letzten Minuten auch nicht mehr." Von der Ausgabe bis zur Abgabe der Prüfungsunterlagen sind ca. 70 Minuten vergangen, obwohl die Prüfungsordnung eine 90 minütige Prüfung vorsieht/vorschreibt.

Weiterhin hat der Professor die Prüfung ca. alle 3-5 Minuten durch lautstarke und unnötige Kommentare gestört. Z.B. indem er die Beanwortung von in Flüsterton gestellten Fragen in "Hörsaallautstärke" mit einer sarkastischen Begründung ablehnte. Dies ist nur ein Einzelbeispiel, es war offentsichtlich, dass der Prof. schlecht gelaunt und aggressiv war, und sich alle paar Minuten einen Grund zum explodieren ausgedacht hat.

Frage :
Kann die Prüfung mit Erfolg angefochten werden ?
Besteht ein Recht darauf, die Prüfung bei einem anderen Prof./Prüfer abzulegen ?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

ich bedanke mich für Ihre Anfrage und kann Ihnen diesbezüglich folgendes mitteilen:

Es kommt auf die Prüfungsordnung an. Wenn diese vorsieht, wie Sie ja geschrieben haben, dass eine gewisse Prüfungszeit einzuhalten ist, muss diese auch eingehalten werden. Ist dies nicht der Fall können Sie gegen diese Prüfung vorgehen. Sie müssen dieses auch nachweisen können.

Sie haben grundsätzlich das Recht, die Prüfung erneut abzulegen. Jedoch ist bezüglich der Rechtsfolge auch hier auf die Prüfungsordnung zu achten.

Ich hoffe, dass ich Ihnen im Rahmen der Erstberatung auf Grund Ihrer Angaben eine erste rechtliche Orientierung geben konnte. BItte beachten Sie, dass auf Grund von Umständen, die der Bearbeiterin nicht bekannt sind, eine andere rechtliche Beurteilung möglich ist.

Mit freundlichen Grüßen

Christine Gerlach
Rechtsanwältin

Nachfrage vom Fragesteller 05.02.2007 | 17:41

Reicht es aus, wenn einige Studenten bezeugen, dass die Prüfungszeit unterschritten wurde ?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 06.02.2007 | 09:16

Sehr geehrter Fragesteller,

grundsätzlich müßte das ausreichen. Von Vorteil wäre es, wenn z.B. noch eine Aufsichtsperson dies bestätigen könnte. Aber die Aussagen mehrerer Studenten müßten ebenfalls ausreichen.


Mit freundlichen Grüßen


Christine Gerlach
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER