Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unzulässige Nutzung eines Bildes bei ebay

03.04.2008 21:31 |
Preis: ***,00 € |

Urheberrecht, Markenrecht, Patentrecht


Sehr geehrter Rechtsanwalt,

ich habe vor kurzem bei ebay eine Auktion eines Computerspiels eingestellt und dort unzulässigerweise ein Foto eines anderen ebay-Mitgliedes in meine Auktion kopiert.Das es ein Fehler war weiß ich inzwischen.Nun bekam ich vom Urheber des Bildes einen Brief in dem er von mir 750 Euro fordert (75 Euro pro Tag,die Auktion dauerte 10 Tage)wenn ich den Betrag nicht zahle will er zum Anwalt gehen.Ist die Forderung in dieser Höhe rechtmäßig?Was kann ich jetzt tun?

Sehr geehrter Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich aufgrund Ihrer Angaben gerne wie folgt beantworten möchte:

Die Schadensersatzhöhe nach der Lizenzanalogie orientiert sich regelmäßig an den Honorarempfehlungen der Mittelstandsgemeinschaft Fotomarketing (MFM).

Es wird regelmäßig eine Übersicht der marktüblichen Vergütungen für Bildnutzungsrechte herausgegeben, die der Transparenz des Marktes, zur allgemeinen Information, Planung und Kalkulation dienen soll.

Für die nicht genehmigte Nutzung urheberrechtlich geschützten Text- und Bildmaterials dürfte aktuell ein Betrag von 100,- € je Bild für die Dauer von einem Monat anzusetzen sein.

Das Oberlandesgericht Düsseldorf (Az. <a href="http://dejure.org/dienste/vernetzung/rechtsprechung?Text=I-20%20U%20138/05" target="_blank" class="djo_link" title="OLG Düsseldorf, 09.05.2006 - 20 U 138/05: Doppelter Schadensersatz bei fehlender Urhebernennung">I-20 U 138/05</a> ) hat entschieden, dass bei unerlaubter Veröffentlichung urheberrechtlich geschützter Bilder im Internet ein 100%iger Aufschlag auf die marktübliche Vergütung für die Nutzung der Bilder vorzunehmen ist, wenn die Bilder nicht mit einem Bildquellennachweis versehen werden.

Diese Grundsätze bieten jedoch nur Anhaltspunkte für die Bemessung eines möglichen Schadensersatzanspruchs. Sollte der Urheber einen höheren Schaden nachweisen können, wäre dieser zu ersetzen.

Ich würde Ihnen empfehlen, der Gegenseite einen Betrag in der Größenordnung von 200,-- EUR anzubieten. Sie können es natürlich auch mit weniger versuchen. Dies bleibt Ihrem Verhandlungsgeschick überlassen. In erster Linie sollten Sie schon einmal froh sein, dass Sie keine anwaltliche Abmahnung bekommen haben, da Sie die diesbezüglichen Kosten ebenfalls hätten ersetzen müssen.

In jedem Fall sollten Sie - soweit noch nicht geschehen - die Nutzung des Bildes unverzüglich unterlassen.

Sollten Sie Hilfe bei der weiteren Vorgehensweise benötigen, können Sie mich gerne kontaktieren. Die Entfernung spielt dabei grundsätzlich eine untergeordnete Rolle.

Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte und weise bei Unklarheiten auf die kostenlose Nachfragefunktion hin.
Sollten Sie eine darüber hinausgehende Vertretung in Erwägung ziehen, empfehle ich Ihnen eine Kontaktaufnahme über die unten mitgeteilte E-Mail-Adresse.

Mit freundlichen Grüßen

André Sämann
Rechtsanwalt
_______________________________________
Herzogswall 34
45657 Recklinghausen

Telefon 02361 370 340 0
Telefax 02361 370 340 1

Mail info@ra-saemann.com
Web www.ra-saemann.com
_______________________________________

Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, sodass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80374 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle, ausführliche und verständliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde zu meiner Zufriedenheit beantwortet! Herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich hätte niemals gedacht, dass sich ein Anwalt hier so viel Zeit nimmt und dann auch noch so ausführlich und detailliert Fragen beantwortet. Top! ...
FRAGESTELLER