Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.068
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unwirksame Kündigung zurückweisen ?

05.09.2011 23:36 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann


Sehr geehrte/r Frau/Herr Rechtsanwalt/in,

ich als Vermieter habe -aufgrund eines vereinbarten Kündigungsausschlusses für
1 Jahr- eine definitiv unwirksame ordentliche Kündigung vom Mieter erhalten.
Das Mietverhältnis besteht erst 5 Monate.
Vereinbart wurde, beide Parteien verzichten im ersten Vertragsjahr auf den Ausspruch der ordentliche Kündigung.

Meine Frage ist, muss ich die unwirksame Kündigung des Mieters innerhalb einer betimmten Frist als unwirksam zurückweisen???

Zum Teil wird die Rechtsauffassung vertreten, dass eine unwirksame Kündigung innerhalb 14 Tage vom Vermieter als unwirksam zurückgewiesen werden muss, ansonsten geht man von einer stillschweigenden Zustimmung aus.

Ich habe jedoch keine entsprechende Gesetze oder Urteile gefunden!

Ich möchte aus ganz bestimmten Gründen, erst in 4-5 Wochen den Mieter auf die Unwirksamkeit der Kündigung hinweisen.

Muss ich zwingend sofort reagieren oder kann ich 4-5 Wochen abwarten?

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne beantworten darf.

Bitte beachten Sie vorab, dass meine nachstehenden Ausführungen nur eine erste rechtliche Einschätzung auf der Grundlage Ihrer Angaben darstellen können. Der Umfang meiner Beratung ist dabei durch die zwingenden gesetzlichen Vorgaben des § 4 RVG begrenzt.

Sie sind nicht dazu verpflichtet, auf die Kündigung zu reagieren. Eine unwirksame Kündigung beendet das Mietverhältnis nicht. Eine stillschweigende Hinnahme der Kündigung kann aus einer bloßen Nichtreaktion auch nicht abgeleitet werden.

Sie sollten aber auch nicht den Anschein erwirken, dass Sie mit der Kündigung einverstanden sind - eine Zurückweisung nach 4 bis 5 Wochen reicht dafür aber aus.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben. Für eine weitergehende Beratung und Vertretung Ihrer Interessen stehe ich zur Verfügung.

Bitte kontaktieren Sie mich dazu über die unten genannte Rufnummer bzw. E-Mail-Adresse.



Mit freundlichen Grüßen

Andreas Schwartmann
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 66475 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Schnelle und verständliche Information, besten Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr zufrieden passt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles wie gesagt - verständlich - ausführlich - freundlich - weiter so vielen Dank ...
FRAGESTELLER