Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unvollständige / fehlerhafte Software

| 15.05.2013 21:34 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann


Zusammenfassung: Fehlerhafte Software kann Gewährleistungsansprüche begründen, wenn ihre Funktionsfähigkeit erheblich beeinträchtigt ist oder eine zugesicherte Funktion fehlt.

Seit 1995 besitze ich eine Fahrtenbuchsoftware. Zum Jahresende drucke ich dann damit meine Jahres-Analyse aus, die ich meinem Steuerberater weitergebe. Hat bis jetzt immer geklappt.

Im April 2012 stieg ich von XP auf Win7 64 Bit um. Leider funktionierte diese Softwareversion nicht auf Win7, so, dass ich mir ein Upgrade kaufen musste (was ich natürlich NICHT auf XP ausprobieren konnte!)
Beim ersten Durchprobieren der neuen Version fielen mir natürlich einige „Kinderkrankheiten" auf, die ich ihm auch mitteilte. (Antwort bekam ich keine) Was mich aber am meisten erschrak, war die Tatsache, dass er die Funktion: geschäftliche KM, private km in Zahl und Prozente NICHT in seinem Programm hatte, dafür aber überflüssige, wie: ordne die Tankfüllmenge chronologisch, ordne die Tankstellen alphabetische usw.
Ok, diese Fehler werden sicherlich in den nächsten Wochen behoben.
Am 23.5.12 fragte ich erneut per Mail nach der verbesserten Version.
Ich erhielt auch eine Antwort, dass er sich der Fehler bewusst sei und daran arbeite. Wenn ich wollte, könnte ich ja selber diese Funktion „einprogrammieren". Dazu hatte er in seinem Programm ein Reportgenerator Tool eingebaut, mit dem man – nach Lesen einer ca. 1000 seitigen PDF-Delphi Programmieranleitung, die Funktion selbst einbauen könnte.
Verständlich, dass – selbst wenn ich es wollte, dies zu lernen - es zeitlichen Gründen nicht machen werde. Außerdem habe ich mir ein Programm gekauft. Kein Programmierkurs!

Die Wochen vergingen. Am 15.09.12 fragte ich erneut nach und erhielt die Antwort, dass er eine Familie und einen Beruf hat und sich nicht dauernd ums Programmieren kümmern könne, was nur sein Hobby sei! (seine HP läuft aber unter (Beispiel): Maier EDV Beratung und Programmierung!)
Er bot mir sogar an, den Lizenzbetrag zurück zu erstatten, wenn ich nicht zufrieden wäre.
Ich machte ihm klar, dass wir einen Vertrag abgeschlossen hätten und er ein funktionsfähiges Programm zu liefern hätte. Genauso wie seine XP Version!
Danach war wieder Ruhe.

Am 22.02.13 fragte ich erneut nach.
Diesmal schickte er mir sogar eine halbfertige Update Version, in der einige Fehlerchen verbessert waren. Die gewünschte KM-Analyse war allerdings auch hier gar nicht dabei.
Auf meine erneute Frage, wann die endlich käme? - Keine Antwort

Am 10.05.13 fragte ich erneut. - Keine Antwort bis heute!

Ich habe jetzt echt keine Lust mehr, dauernd zu betteln und auf die Laune dieses Programmierers angewiesen zu sein.
Meine Steuererklärung 2011 hatte ich zum Glück noch mit der XP Version im Januar 12 ausgedruckt.

Ich habe aber echt Angst, dass ich meinen Steuerberater die geschäftlichen bzw. privaten KM mit dem Taschenrechner zusammenzählen lassen muss, was sicherlich enorme Zusatzkosten für mich verursacht!
Wie ist hier die Rechtslage, bzw. wie soll ich mich verhalten?
Die XP Version hatte diese Funktion. Die Win7 Version seit 14 Monaten NICHT! Das Programm benutze ich seit 1995 und bin sehr zufrieden gewesen.

-- Einsatz geändert am 15.05.2013 21:43:51

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Dass die Version für Win7 x64 eine Funktion nicht hat, die eine für Win XP programmierte Vorgängerversion hatte, ist zwar ärgerlich, begründet aber nur Ansprüche auf Nacherfüllung wenn eben diese Funktion von dem Programmierer beworben wurde. Denn natürlich haben Sie keinen Anspruch darauf, dass eine neue Version eines Programms dieselben Features aufweist, wie eine Vorgängerversion. Dann würden Millionen Kunden von Microsoft nämlich verlangen, dass der Start-Button auch in Win 8 implementiert wird.

Da es sich aber um eine neue Version der Software handelt, ergeben sich Rechte nur, wenn beworbene und zugesicherte Funktionen fehlen oder die Software ingesamt bei Ihnen nicht funktioniert, weil sie z.B. ständig abstürzt.

Ob die Software Fehler aufweist, die über unerhebliche Bugs hinausgehen, lässt sich ohne Kenntnis des Programms an dieser Stelle nicht sagen.

Nur dann kommt aber ein Gewährleistungsanspruch in Frage - oder eben bei Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft.

Ansonsten werden Sie damit leben müssen, dass der Entwickler seine Software in eine Richtung weiterentwickelt hat, die Ihren Ansprüchen nicht mehr genügt - und sich nach einem Alternativprogramm umschauen müssen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Schwartmann, Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 15.05.2013 | 22:16

danke für ihre Antwort. Im Moment bin ich allerdings sehr geschockt! Ein Fahrtenbuch führe ich ja, um am Jahresende eine Zusammenfassung zu haben, wozu ich und jeder andere diese Funktion benötige. Ich bin mir sicher, dass andere Fahrtenbücher auch diese Funktion haben.
Auch habe ich gehört, dass ein Update mindestens die Funktionen der Vorgängerversion haben muss (?)
Auch hätte mich der Programmierer darauf hinweisen können. Schließlich hatte ich ihn mehrmals gefragt. Sogar im Dez 12 im Gedanken ab 2013 eine andere Software dafür zu nutzen.
Auch hätte er ja sagen können, dass in der Win7 Version Keine Fahrtenaufteilung mehr vorhanden ist.

Zu ihrem Win8 Vergleich: Erstens kann man ja Win8 ausgiebig testen, was ich mit dem Fahrtenbuch nicht konnte. Zweitens gibt es mittlerweile genug Zusatzprogramme anderer Programmierer, die Win8 im Win7 Stil bedienen lassen.

Muss ich denn jetzt wirklich alle 28 DINA 4 Seiten fahrtenbuch erneut in ein anderes FB Programm abtippen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 15.05.2013 | 23:01

Eine neue Programmversion muss nicht sämtliche Funktionen aufweisen, die die Vorgängerversion hat. Es handelt sich dabei schließlich um ein eigenständiges Produkt und nicht nur um ein Service Pack.

Wenn der Entwickler diese Funktion nicht zugesichert hat, werden Sie sie auch nicht verlangen können - dann sollten Sie sein Angebot annehmen und sich den Kaufpreis erstatten lassen.

Bewertung des Fragestellers 16.05.2013 | 00:28

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 16.05.2013 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70692 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die klare Antwort! Jetzt weiß ich was Sache ist! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnelle und ausführliche Antwort ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Alles in allem sehr professionell, zu meckern gibt's ja in der Regel immer und überall was: Hinter diesen Anfragen stecken in der Regel verzweifelte Menschen. In dem Fall wäre ein "Viel Erfolg." oder "Viel Glück." viel wert. ... ...
FRAGESTELLER