Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Untreueverdacht beim Gerichtsvollzieher

| 09.07.2014 19:31 |
Preis: ***,00 € |

Inkasso, Mahnungen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Raphael Fork


Zusammenfassung: Wenn der Gerichtsvollzieher zweimal wegen derselben Forderung klingelt, muss dennoch nur einmal bezahlt werden. Jedoch sollte man die eigene Zahlung auch belegen können, weil man ansonsten durchaus in Beweisnot kommen kann und Gefahr läuft, womöglich doppelt zur Zahlung aufgefordert zu werden.

Ich habe seit vor einigen Jahren Forderungen gegen mich gehabt, die mittlerweile durch einen Gerichtsvollzieher eingefordert worden. Ich habe im Laufe der Jahre umfangreiche Zahlungen geleistet. Zwischenzeitlich habe ich laut Auskunft des damaligen Gerichtsvollzieher einige Forderungen erledigt. Allerdings hat dieser auch auf Nachdruck meinerseits keine Bestätigung oder irgendeinen Nachweis der Erledigung herausgegeben. Auch wenn ich ihm Bargeld gegeben habe, ich habe später nur noch überwiesen, erhielt ich lediglich einen Notizblockzettel mit Stempel und Angabe des Betrages, aber nie einen Beleg wie das Geld weitergegeben wurde.ü, welcher Gläubiger wieviel Geld erhielt.

Nun war der GV voriges Jahr erkrankt und ich habe ewig nichts gehört. zwischenzeitlich betreut der dritte GV meine Unterlagen und es tauchen jetzt wieder die Forderungen auf, die laut dem ehemaligen GV längst erledigt sind. Der Gläubiger fordert und meine Einwände Werden abgetan.

Nun ist es aber so das die Polizei seit kurzem Ermittlungen zum Verdacht der Untreue im Auftrag der Staatsanwaltschaft gegen den ehemaligen GV durchführt. Man hat mich dieser Tage seitens der Polizei dazu befragt und sämtliche Vorgänge zwischen dem GV und mir sollen möglichst Lückenlos geprüft werden. Bei anderen Klienten des ehemaligen GV ist es nachgewiesen, dass die Schuldner bezahlt haben, aber nie Geld beim Gläubiger ankam.

der neue GV fordert wiederum auch die Sachen ein die nach meiner Meinung/Auskunft erledigt sind. Ich bin "gezwungen" Zahlungen zu leisten um der Abgabe der Vermögensauskunft zu entgehen, was erhebliche Nachteile für mich hätte. Andererseits will ich eine Forderung nicht zweimal bezahlen.

Meine Frage lautet: kann ich bei den den ehemaligen GV betreffenden Forderungen aktuell eine Zahlung verweigern und mich auf die laufenden Ermittlungen der Staatsanwaltschaft berufen oder muss ich unbedingt Zahlungen leisten um massive Nachteile zu vermeiden?

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, welche ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts im Rahmen einer ersten rechtlichen Einschätzung wie folgt beantworte:





Frage 1:
"kann ich bei den den ehemaligen GV betreffenden Forderungen aktuell eine Zahlung verweigern und mich auf die laufenden Ermittlungen der Staatsanwaltschaft berufen oder muss ich unbedingt Zahlungen leisten um massive Nachteile zu vermeiden?"




So einfach geht es dann nun auch wieder nicht, da der neue GV ja nicht wissen kann, welche Forderung nun erledigt ist und welche nicht.

Können Sie hingegen Quittungen vorlegen aus denen sich Ihre Zahlung ergibt, wird der neue GV die Vollstreckung diesbezüglich auch nicht weiter betreiben.

Sollten die Quittungen und Unterlagen bereits bei der StA liegen, werden Ihnen dieser sicher auch eine beglaubigte Kopie Ihrer Unterlagen an den GV schicken, damit Doppelzahlungen vermieden werden können.




Bedenken Sie bitte, dass jede Ergänzung des Sachverhalts zu einer veränderten rechtlichen Beurteilung führen kann.

Ich stehe Ihnen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion sowie gerne auch für eine weitere Interessenwahrnehmung jederzeit zur Verfügung. Klicken Sie dazu auf mein Profilbild, um meine Kontaktdaten einsehen zu können.




Mit freundlichen Grüßen

Raphael Fork
-Rechtsanwalt-

Bewertung des Fragestellers 09.07.2014 | 20:47

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Schnelle, gute Antwort."