Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterschlagung? Wie bekomme ich mein Eigentum zurück?

04.05.2011 11:03 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Guido Matthes


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe vor gut einem Jahr (Ende 03/2010) einem Modellbauer Material im Wert von ca. 150,- EUR übergeben. Dieser hatte mir angeboten, daraus bei der Anfertigung von schwer herzustellenden Teilen für ein Modellboot behilflich zu sein. Er hat im Vorfeld wiederholt angeboten, dies kostenlos in einem Zeitrahmen von max. 4 Wochen nach Erhalt des benötigten Materials zu erledigen (also bis Ende April 2010) und mir dann die fertigen Teile gegen Erstattung der Versandkosten zu schicken.
Bis heute habe ich nichts bekommen, die letzte Nachricht von ihm stammt von Anfang Januar 2011, in der er mir schrieb, dass die Teile fast fertig seien und er sie mir im Laufe der selben Woche zuschicken wolle. Seitdem antwortet er auf keine Mails und ist auch telefonisch für mich nicht erreichbar.
Ich habe ihm mehrfach per Mail mitgeteilt, dass ich nicht auf die Fertigstellung der Teile bestehe, aber mein Material zurück erhalten möchte. Neben den reinen Materialkosten, die ich vielleicht als Lehrgeld verbuchen könnte, steckt darin auch einige Zeit, die ich bereits in die Vorarbeit investiert habe, so dass die übergebenen Teile nicht einfach wiederbeschafft werden können.
Was kann ich unternehmen, um das Material zurück zu bekommen, vor allem die von mir hergestellten Teile? Die Übergabe erfolgte im letzten Jahr in Süddeutschland, nachdem ich in der Nähe auf einer Familienfeier war. Ich selbst wohne in Norddeutschland, so dass ich nicht einfach die Teile selbst abholen kann.

Ich bedanke mich im Voraus für Ihre Hilfe!

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre gestellte Frage beantworte ich wie folgt:

Setzen Sie dem Modellbauer eine verbindliche Frist zur Herausgabe der Materialien und erklären Sie ausdrücklich, dass Sie von dem Bearbeitungsauftrag zurücktreten. Das Schreiben sollte schriftlich verfasst werden und mit einem Zugangsnachweis versandt werden, um den Erhalt durch den Modellbauer in einem späteren Rechtsstreit dokumentieren zu können.

Wenn Sie die Materialien nicht innerhalb der Frist zurück erhalten, haben Sie dann die Möglichkeit gegen den Modellbauer eine Klage auf Herausgabe zu erheben.

Probleme kann es geben, wenn die Materialien nicht mehr vorhanden sind, weil Sie verarbeitet wurden. Dann kann voraussichtlich Schadensersatz gefordert werden.

Sollten Sie vermuten, dass der Modellbauer Ihre Materialien tatsächlich für sich behalten will, können Sie zudem eine Strafanzeige erstatten. Dem sollte in jedem Fall jedoch zunächst die schriftliche Rückgabeaufforderung vorausgehen.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten hilfreichen Überblick in der Sache verschafft zu haben. Ich weise darauf hin, dass die Beantwortung Ihrer Frage ausschließlich auf Grundlage Ihrer Schilderung erfolgt. Die Antwort dient lediglich einer ersten rechtlichen Einschätzung, die eine persönliche und ausführliche Beratung durch einen Rechtsanwalt in den seltensten Fällen ersetzen kann. Das Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben kann möglicherweise zu einer anderen rechtlichen Beurteilung führen. Eine endgültige Einschätzung der Rechtslage ist nur nach umfassender Sachverhaltsermittlung möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Matthes
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68199 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Fall schien ziemlich eindeutig zu liegen, sodass eine relativ kurze Antwort voll zufriedenstellend war und meinerseits auch keine Rückfragefunktion genutzt werden musste. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich denke meine Fragestellung war nicht so ganz einfach zu beantworten.Möglicherweise ging ich auch von einem unzutreffenden Sachverhalt aus (Beschluss Bundesverwaltungsgericht).In sofern bin ich mit der Beantwortung etc sehr ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke, Top service. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen