Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterschlagung 25.000 EUR

26.05.2009 17:29 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Hallo,

ich bin Buchhalter und habe in meinem Betrieb 25.000€ unterschlagen aus finanziellen Nöten um meine Schulden zu begleichen.

Leider habe ich bereits 3 Geldstrafen zahlen müssen da ich quasi Ware bestellt habe (auf meinen Namen) und diese dann nicht zahlen konnte. Diese Sachen sind allerding erledigt und abbezahlt. Hier kam es nie zu einer direkten Gerichtsverhandlung.

Es tut mir schrecklich leid. Kann ich trotzdem auf eine Bewährungsstrafe hoffen wenn ich mich bemühe das Geld zurück zu zahlen?


MFG

Sehr geehrte Ratsuchende,

unter Vorgabe Ihrer Sachverhaltsangaben möchte ich Ihre Anfrage wie folgt beantworten:

In Ihrem Fall liegt keine Unterschlagung, sondern Untreue gem. § 266 StGB: Untreue vor. Das Gesetz sieht in diesem Fall Freiheitsstrafe bis 5 Jahre oder Geldstrafe vor.

Gem. § 56 StGB: Strafaussetzung kann die Freiheitsstrafe zur Bewährung ausgesetzt werden:

§ 56 Strafaussetzung
(1) Bei der Verurteilung zu Freiheitsstrafe von nicht mehr als einem Jahr setzt das Gericht die Vollstreckung der Strafe zur Bewährung aus, wenn zu erwarten ist, daß der Verurteilte sich schon die Verurteilung zur Warnung dienen lassen und künftig auch ohne die Einwirkung des Strafvollzugs keine Straftaten mehr begehen wird. Dabei sind namentlich die Persönlichkeit des Verurteilten, sein Vorleben, die Umstände seiner Tat, sein Verhalten nach der Tat, seine Lebensverhältnisse und die Wirkungen zu berücksichtigen, die von der Aussetzung für ihn zu erwarten sind.
(2) Das Gericht kann unter den Voraussetzungen des Absatzes 1 auch die Vollstreckung einer höheren Freiheitsstrafe, die zwei Jahre nicht übersteigt, zur Bewährung aussetzen, wenn nach der Gesamtwürdigung von Tat und Persönlichkeit des Verurteilten besondere Umstände vorliegen. Bei der Entscheidung ist namentlich auch das Bemühen des Verurteilten, den durch die Tat verursachten Schaden wiedergutzumachen, zu berücksichtigen.


Leider haben Sie nicht mitgeteilt, auf welche Art Sie in den ersten Fällen zur Geldstrafe verurteilt worden sind. Liegt ein Strafbefehl vor oder wurden die Taten eingestellt mit der Auflage der Zahlung von Geldstrafen. Bei einer Einstellung gem. § 153a StPO: Absehen von der Verfolgung unter Auflagen und Weisungen gelten Sie nämlich als nicht vorbestraft, so dass die jetzige Tat als Ihre 1. Straftat gelten würde.

Wie Sie der obigen Vorschrift entnehmen können, spielen Ihre Persönlichkeit, die Gründe, die zur Tat geführt haben, Ihre familiären Umstände sowie insbesondere der Versuch der Schadenswiedergutmachung erheblich dazu bei, eine Freiheitsstrafe zur Bewährung auszusetzen. Handelt es sich noch um eine Ersttat, wird häufig die Strafe zur Bewährung ausgesetzt, da der Strafrahmen zwei Jahre nicht übersteigt.

Sie sollten sich einen Anwalt nehmen. Da Sie offensichtlich in finanziellen Engpässen leben, haben Sie durchaus Anspruch auf Beratungshilfe, die Sie bei dem für Sie zuständigen Amtsgericht beantragen können.
Sollte tatsächlich eine Freiheitsstrafe zur Diskussion stehen, haben Sie unter Umständen auch Anspruch auf einen Pflichtverteidiger, den Sie selbst benennen können.

Gerne bin ich Ihnen auch weiterhin behilflich.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste Orientierung geben.


Mit freundlichen Grüßen

Ute Bildstein
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81030 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Info ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr freundlich, kompetent, hilfreich ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine schnelle, präzise und unmissverständliche Antwort – vielen Dank! ...
FRAGESTELLER