Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) - Geschäftsführer anstellung

17.03.2009 15:52 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Hallo,

ich habe eine UG (haftungsbeschränkt) gegründet. Ich bin alleiniger Gesellschafter und auch Geschäftsführer. Vom Finanzamt kam nun der "Fragebogen zur steuerlichen Erfassung".
Meine Frage zu Punkt 20.
Muss ich mir als Geschäftsführer ein Gehalt zahlen ? Muss ich mich dann anmelden/versichern/Lohnsteuer und Rentenvers. zahlen ? Kann ich das umgehen ?

Eingentlich hatte ich vor mich nichts als Geschäftsführer zu bezahlen sondern am Ende vom Jahr als Gesellschafter Gewinne an mich auszuschütten.

Vielen Dank im Voraus.

Sehr geehrter Ratsuchender,

anhand Ihrer Darstellung antworte ich wie folgt:

die UG ist wie eine GmbH zu behandeln (steuerrechtlich).

Nein, Sie müssen nicht zwingend ein Geschäftsführergehalt beziehen.
Falls das Finanzamt zwingend von Ihnen die Vorlage des Geschäftsführer-Anstellungsvertrag, ist ein Verzicht auf das Gehalt möglich.
Zudem wäre ein Anstellungsvertrag in einer Ein-Mann-GmbH sehr merkwürdig, aber manche Finanzämter bestehen drauf.

Falls Sie kein Gehalt beziehen, muss auch keine Lohnsteuer abgeführt werden.

Da Sie beherschender Gesellschafter sind in der UG, sind Sie nicht sozialversicherungspflichtig.






FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70081 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Obwohl ich viele - laienhafte - Fragen gestellt habe, hat RA Raab alles umfassend, verständlich und äußerst prompt beantwortet. Selbt meine ausführlichen Rückfragen hat er umgehend und umfassend geklärt. Ich würde mich bei ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich denke, mit der juristischen Einschätzung von RA Braun ist die Einordnung einer Tätigkeit als Immobilienverwalter entweder als sonstige selbstständige Tätigkeit nach § 18 Abs. 1 Nr. 3 oder als gewerbliche Tätigkeit mit der ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für diese erste Hilfe! Hat mir sehr weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER