Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unternehmensgründung zum Betrieb einer kostenlosen digitalen Plattform notwendig?

02.07.2021 10:13 |
Preis: 47,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich befinde mich aktuell in der Entwicklung einer Webbasierten digitalen Plattform, auf der Nutzer ähnlich eines sozialen Netzwerkes miteinander agieren können. Hierzu soll (1) eine Landing Page mit dem Ziel, E-Mail Kontakte zu generieren, online gehen. Es soll (2) die digitale Plattform online gehen und kostenlos für Nutzer zum Registrieren und Nutzen zur Verfügung stehen. Mit beiden Anliegen werden keine Gewinnabsichten verfolgt. Die Nutzung ist für User kostenlos, es wird keine Werbung geschaltet und auch sonst kein Einkommen generiert. Die Plattform wird als Hobby betrieben. Es werden lediglich und zwangsläufig Daten der Nutzer gesammelt, bspw. durch Cookies oder im Fall der Landing Page aktiv durch das Sammeln von E-Mail Leads.

Zur Frage: Muss ich ein Unternehmen gründen beziehungsweise von welchen Bedingungen hängt es ab, ob eine Verpflichtung zur Unternehmensgründung besteht?

Ich bedanke mich vorab für die Antwort.

02.07.2021 | 11:20

Antwort

von


(2004)
Brandsweg 20
26131 Oldenburg
Tel: 0441-7779786
Web: http://www.jan-wilking.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Wenn das Projekt sich allein in Ihrem privaten Bereich abspielt, keine Einnahmen erzielt werden und auch keine Gewinnerzielungsabsicht vorliegt, fehlt es an einer gewerblichen oder sonstigen selbständigen beruflichen Tätigkeit (vgl. § 15 Absatz 2 EStG). Entsprechend stuft das Gesetz Sie dann nicht als Unternehmer ein (§ 14 BGB). Es besteht daher keine Pflicht zur Unternehmensgründung und Gewerbeanmeldung.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Jan Wilking

ANTWORT VON

(2004)

Brandsweg 20
26131 Oldenburg
Tel: 0441-7779786
Web: http://www.jan-wilking.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Arbeitsrecht, Wettbewerbsrecht, Medienrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90148 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Eine hilfreiche und detaillierte schnelle Antwort. Mit diesen Informationen lässt sich das Problem gut einschätzen und beurteilen was getan werden kann. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle und kompetente Beratung! Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die sehr gute und verständliche Antwort auf meine Frage. ...
FRAGESTELLER