Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Untermietvertrag in Physiotherapie mit Nutzung von Personal

| 19.03.2016 23:12 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Dr. Holger Traub, Dipl. Kfm.


Ich bin Heilpraktiker und möchte 2 Zimmer in einer Physiotherapie mieten und Warteraum und Toilette gemeinsam nutzen. Desweiteren soll eine Angestellte meine Terminierung übernehmen. Wie könnte eine solche Konstellation vertraglich geregelt werden. Ist es überhaupt möglich ? Auch zeitgleich möglich ?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ihr Vorhaben ist prinzipiell möglich (auch zeitgleich). Entgegenstehende berufsrechtliche Vorschriften sind für mich nicht ersichtlich.

Das von Ihnen angedachte Modell lässt sich am besten als medizinische Kooperationsgemeinschaft beschreiben und stellt in der Praxis mittlerweile keine Ausnahme mehr da.

Der zu schließende Vertrag ist komplex und sollte von Ihnen unbedingt unter Hinzuziehung eines Rechtsanwalts entworfen werden. Weiter sollte ggf. auch ein Steuerberater mitwirken, da auch steuerliche Aspekte für die "detaillierte" Gestaltung maßgeblich sind. Der Vertrag enthält als Besonderheit u.a. sowohl mietrechtliche Aspekte (Untervermietung) als auch arbeitsrechtliche Komponenten (Personalteilung).

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 20.03.2016 | 16:28

Vielen Dank. Ein Nutzungsvertrag o.ä. über genau aufgeführte Kostenbeteiligung (Miete, Personal) ist also nicht möglich ?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 20.03.2016 | 16:31

Doch wäre es auch. Ich bezweifle jedoch, dass hierdurch alle zu regelnden Aspekte einbezogen werden können.

Die Bezeichnung des Vertrages ist eben zweitrangig, da es sich eh um einen "Mischvertrag" handelt.

Der von Ihnen gemeinte Nutzungsvertrag wäre wohl ein Teil des gesamten Kooperationsvertrags.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 24.03.2016 | 22:51

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr schnelle Antwort- auch am Sonntag !!
Die Antwort hat mir eine grundsätzliche Orientierung für mein weiteres Vorgehen gegeben.
Kann ich nur weiterempfehlen !!!"