Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Untermieter nach mehrfachen Verfehlungen fristlos gekündigt - was kann ich machen

09.08.2011 21:36 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jeremias Mameghani


Ich wohne in einer Dreier-WG und bin zusammen mit der zweiten Mieterin Hauptmieter der Wohnung (d.h. wir haben beide den Mietvertrag mit dem Wohnungsvermieter unterschrieben). Mit dem dritten Mitbewohner habe ich einen Untermietvertrag abgeschlossen, welcher zum 30.09.2011 fristgerecht gekündigt wurde.

Leider ist es so, dass dieser Untermieter sich mehrfach fahrlässig verhalten hat, z.B. die Wohnungstüre nicht abgeschlossen (also nur zugezogen) hat oder das mehrfach Fenster in seinem Zimmer komplett aufstehen hat lassen, als er die Wohnung als letzter für mehrere Stunden verlassen hat. Da wir hier unsere Wohnung gefährdet sehen (zum Einen hinsichtlich Einbruch/Versicherungsschutz zum anderen als Schutz vor Witterung), haben wir ihm eine Abmahnung gegeben, in welchem wir bei einem weiteren Fall den Untermietvertrag fristlos kündigen würden. Dies ist in den letzten Wochen 2x noch passiert, so war gestern wieder einmal die Wohnungstüre nicht abgeschlossen.

Aus diesem Grunde habe ich ihm gestern schriftlich eine fristlose Kündigung ausgesprochen mit Hinweis darauf, dass genau dieses Fehlverhalten in der Abmahnung erwähnt wurde.

Nach einem Gespräch schien er nicht willig die Wohnung zu verlassen bzw. auszuziehen. Es ist auch keine Einsicht zu erkennen gewesen, stattdessen wurden wir angelogen, dass die Türe abgeschlossen worden sei.

Unser Problem ist, dass wir uns mit diesem Mitbewohner in der eigenen Wohnung nicht mehr sicher fühlen. Welche rechtliche Handhabe haben wir? Haben wir ihm Fristen zur Räumung des Zimmers zu geben? Können wir das Schloss der Wohnung austauschen?

Welche Handhabe haben wir, wenn der Untermieter selbst zum 30.09.2011 nicht ausziehen würde?

Sehr geehrter Ratsuchender,

ich bedanke mich für die eingestellten Fragen, die ich Ihnen aufgrund des geschilderten Sachverhalts gerne wie folgt beantworten möchte:

Sie sollten Ihrem Untermieter eine Frist zum Auszug setzen. Diese sollte ca.10 bis 14 Tage betragen. Kommt er dieser Frist nicht nach, so müssten Sie eine entsprechende Räumungsklage vor dem zuständigen Amtsgericht erheben. Sollten Sie nicht in der Lage sein, die Kosten des Verfahrens selber zu tragen, so kann Prozesskostenhilfe beantragt werden. Auf keinen Fall dürfen Sie ohne Vorliegen eines Räumungstitels das Schloss austauschen. Dies würde sog. "verbotene Eigenmacht" bedeuten, welche unzulässig ist. Der Bundesgerichtshof hat ganz klar gestellt, dass ein solches Verhalten nicht zu dulden ist. Der Untermieter könnte den Zugang sogar bis zum Abschluss eines Prozesses mittels einer einstweiligen Verfügung erwirken, deren Kosten Sie tragen müssten.

Ich hoffe, dass ich Ihnen eine erste Orientierung geben konnte. Bitte nutzen Sie ggf. die kostenlose Nachfragefunktion. Sollten Sie darüber hinaus auch eine Interessenvertretung für eine Räumungsklage wünschen, so stehe ich Ihnen insbesondere auch aufgrund der räumlichen Nähe gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

RA Jeremias Mameghani

Rechtsanwälte Vogt
Bolkerstr.69
40213 Düsseldorf
Tel. 0211/133981
Fax. 0211/324021

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 78794 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Prima, alles Klar. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle Antwort, sehr verständlich und ausführlich formuliert, so dass keinerlei weitere Rückfragen nötig wären. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurz und präzise mit Ausführung von Gesetzen. ...
FRAGESTELLER