Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.329
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Untermieter möglichst schnell loswerden! Aber wie!?


28.11.2009 20:21 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum



Hallo,

ich (Hauptmieter) habe meinem Untermieter fristgemäß zum 31.01.2009 gekündigt, da er ständig unpünktliche Mietzahlungen leistet oder sogar keinen Zahlungen nachkommt.

Mittlerweile müssen ich & Partnerin uns verbale Drohungen und Nötigungen anhören. Mir gegenüber meinte er, ich würde aus irgend einem Grund ins Gefängnis kommen - dafür würde er sorgen.
Hinzu kommt, das er Gegenstände von anderen Hausbewohner klaut z.B. Blumentöpfe usw.

Nun will ich ihn schnellstmöglich "los werden". Eine Räumungsklage wäre wohl sinnlos, da die Bearbeitung ja recht lange dauert, jedenfalls ist so mein Informationsstand.

Kann ich hier auch eine einstweilige Verfügung beantragen?

Bis Ende Januar tue ich mir das einfach nicht an. Ich stecke mitten in der Prüfungsvorbereitung, kann mich nicht konzentrieren und verzweifle an der Wohnsituation. Kann nicht schlafen, kaum essen... da es mich sehr belastet.

Wäre für jede Hilfe sehr dankbar!
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich möchte Ihre Frage auf Grund des dargelegten Sachverhalts und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten:

Ich weise darauf hin, dass dies einer ersten Orientierung über die bestehende Rechtslage dient und ein ggf. persönliches Beratungsgespräch bei einem Anwalt Ihrer Wahl nicht ersetzt.

Das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen kann die rechtliche Beurteilung beeinflussen.

Dies vorangestellt beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sofern Sie verbal bedroht oder genötigt werden und dies trotz Abmahnung nicht von Ihrem Untermieter unterlassen wird, müssten Sie das Untermietverhältnis zunächst fristlos kündigen, da bisher das Untermietverhältnis nur ordentlich gekündigt wurde.

Mit Ausspruch der fristlosen Kündigung sollten Sie sodann eine Frist zur Räumung setzen.

Sollte eine freiwillige Räumung nicht erfolgen, bleibt Ihnen nur die Möglichkeit einer Räumungsklage.

Eine Räumung von Wohnraum durch einstweilige Verfügung ist nach § 940 a ZPO grundsätzlich ausgeschlossen.

Lediglich im Fall von verbotener Eigenmacht durch den Untermieter oder im Fall einer konkreten Gefahr für Leib und Leben kann eine Räumung durch einstweilige Verfügung angeordnet werden.
Ihre Prüfungsvorbereitung reicht dazu als Grund nicht aus.

Die Voraussetzungen des § 940 a ZPO sind nach Ihren Angaben derzeit nicht erkennbar, so dass demzufolge nur eine Räumungsklage verbliebe.

Bedauerlicherweise lässt sich für Sie derzeit kein günstigeres Ergebnis mitteilen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen ersten Überblick über die bestehende Rechtslage geben und Ihre Fragen zu Ihrer Zufriedenheit beantworten.

Bestehende Unklarheiten beantworte ich Ihnen gern innerhalb der kostenlosen Nachfragefunktion, wobei ich darum bitte, die Vorgaben dieses Forums zu beachten.

Darüber hinausgehende Fragen beantworte ich Ihnen gern im Rahmen einer Mandatserteilung.
Durch eine Mandatserteilung besteht auch die Möglichkeit einer weiterführenden Vertretung.

Die Kommunikation bei größerer Entfernung kann via Email, Post, Fax und Telefon erfolgen und steht einer Mandatsausführung nicht entgegen, sofern Sie der Nutzung dieser Möglichkeiten aufgeschlossen gegenüberstehen.

Eine weiterführende Vertretung zieht allerdings weitere Kosten nach sich. Im Fall einer Beauftragung würde ich den hier gezahlten Einsatz auf meine nachfolgenden Gebühren vollständig anrechnen.


Mit freundlichen Grüßen

Marco Liebmann
Rechtsanwalt

Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie sind Vermieter einer oder mehrerer Immobilien und sorgen dafür, dass alle immer ein trockenes und warmes Dach über dem Kopf haben?

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER