Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.250
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhaltszahlungen bei meiner 18 jährigen Tochter

| 23.11.2009 22:48 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann


Meine Tochter ist jetzt im November 18 Jahre geworden, lebt bei ihrem Vater und geht noch zur Schule. Ich bin Unterhaltspflichtig gegenüber meiner Tochter. Der Vater vertritt weiter die Belage der Tochter bezüglich Unterhalt und will weiter den normalen Unterhalt
nach Düsseldorfer Tabelle 476 minus halbes Kindergeld.
Der Vater hat ein Nettoeinkommen von 2500€ Mutter 2200€
Was muß ich weiter bezahlen und sind wir nicht beide Barunterhaltspflichtig?


Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Mit Eintritt der Volljährigkeit sind beide Elternteile entsprechend ihren Einkommensverhältnissen barunterhaltspflichtig. Sie müssen also nicht weiter den bisherigen Tabellenunterhalt zahlen. Sollte darüber ein Unterhaltstitel existieren, wäre dieser abzuändern, da ansonsten daraus weiter in bisheriger Höhe zwangsvollstreckt werden könnte.

Eine verbindliche Unterhaltsberechnung ist nur nach Kenntnis sämtlicher Aufwendungen und Belastungen, die ggf. zu berücksichtigen sind, möglich und kann nicht im Rahmen dieses Forums erfolgen.

Ausweislich der von Ihnen mitgeteilten Zahlen, ergibt eine unverbindliche Berechnung einen Gesamtbedarf cvon 493 EUR und einen Haftungsanteil von 221 EUR für Sie als Mutter, von 272 EUR für den Kindesvater.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben und stehe Ihnen für Rückfragen und die weitere Vertretung selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Bei Bedarf kontaktieren Sie mich bitte unter <info@rechtsanwalt-schwartmann.de> oder telefonisch unter 0221-3559205.

Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 23.11.2009 | 23:12

Sehr geehrter Herr Schwartmann,
wie errechnet sich der Gesamtbedarf von 493€ und die Aufteilung 221€ zu 272€
Was ist mit dem Kindergeld.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 23.11.2009 | 23:19

Vielen Dank für die Nachfrage.

Bedarf und Berechnung der jeweiligen Haftungsanteile wurden mit der Unterhaltsberechungs-Software WinFam ermittelt. Unterhalt wird bei einem Gesamteinkommen von 4700 EUR nach Gruppe 9 der Düsseldorfer Tabelle geschuldet, was einen Bedarf von EUR 657 bedeutet.

Das Kindergeld von 164 EUR wird davon abgezogen, so dass sich ein Bedarf von 493 EUR errechnet.

Entsprechend Ihrem Anteil am Gesamteinkommen von 4700 EUR müssen Sie demnach 221 EUR, der Vater 272 EUR zahlen.

Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie befinden sich in einer emotional anstrengenden Scheidung oder Trennungsphase, die es einem schwer macht, Luft zu holen?

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 23.11.2009 | 23:23

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Fragen wurden sehr schnell und verständlich beantwortet.
Dieses Forum kann man nun empfehlen. Danke"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 23.11.2009 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63204 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle und informative Antwort. Hat mir sehr geholfen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr schnelle und kompetente Antworten! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
rasche und kompetente Beantwortung meiner Fragen. Genau das wollte ich. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER