Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.629
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhaltszahlungen bei erreichter Volljährigkeit


05.06.2007 10:55 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle



Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe bis März für meinen Sohn Kindesunterhalt gezahlt. Er ist im März 18 geworden und ich habe ihm persöhnlich migeteilt das er ab April keine Unterhalt mehr bekommt da er ja die Volljährigkeit erreicht hat.
Nun war gestern eine Gerichtsvollziehrein bei mir wegen den Unterhaltszahlungen.
Sie sagt ich muss Unterhalt zahlen bis er seine wirtschaftliche Selbstständigkeit erreicht hat. Wie erkenne ich seine wirtschaftliche Selbstständikeit und wie lange muss ich noch Unterhalt zahlen?
Ich habe durch dritte erfahren dass er jetzt eine berufsfindendes jahr absolviert. Wie ist es wenn er danach keine Lehre findet und Harz 4 bekommt?

Ich danke Ihnen im voraus schom für ihre Antwort

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,

nach Ihrer Schilderung gibt es einen Unterhaltstitel, der auch über die Volljährigkeit hinaus besteht, wenn dort nicht ausdrücklich etwas anderes geregelt ist.

Sie können daher nicht einfach den Unterhalt einstellen, sondern müssten eine Abänderung beantragen.

Ich muss Ihnen dringend raten, vor Ort einen Rechtsanwalt aufzusuchen.

Sie haben das Recht von Ihrem Sohn Auskunft über seine jetzige Situation zu erhalten. Geht er weiter zur Schule, müssen Sie zunächst noch zahlen. Findet er keine Lehrstelle, weil er sich nicht bemüht, kann Ihre Unterhaltspflicht entfallen. Sämtliche Bemühungen hat er Ihnen nachzuweisen.

Darüberhinaus sind Sie jetzt nicht mehr allein zum Unterhalt verpflichete, sondern auch anteilig nach den Einkünften der Kindesvater. Insoweit muss Ihr Sohn Ihnen auch Auskunft über die Einkünfte des Kindesvaters geben.

Dann muss eine völlig neue Unterhaltsberechnung durchgeführt werden.

Sie erkennen, dass nun Eile geboten ist. Ergibt die neue Berechnung, dass Sie weniger Unterhalt zahlen müssen, muss ganz schnell der Titel abgändert werden. Dieses ist nur für die Zukunft möglich.

Da sehr viele Dinge zu berücksichtigen sind, sollten Sie unbedingt einen Kollegen oder eine Kollegin vor Ort aufsuchen.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER