Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhaltszahlungen bei Selbstständigen

05.08.2022 23:44 |
Preis: 48,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


17:18

Ich bin 58 Jahre alt selbständig ca 70 000 / Jahr vor Steuern Unterhaltspflichtig für 2 Kinder. Ich bin ohne Altersvorsorge.
Ich möchte in den nächsten Jahren investieren um im Rentenalter mit weniger Arbeit leben zu können.
Angeschaft werden soll :
1.) ein Elektro Transporter den ich über die eigene Photovoltaik dann laden kann.
2.) Soll mein Haus renoviert werden ( Einzellage in einer attraktiven Landschaft) um dieses an Feriengäste zu vermieten. Ich selber möchte in eine kleine Dachwohnung im Haus mit separaten Eingang umziehen.

Mit diesen Maßnahmen möchte ich mir ein Einkommen als Renter sichern, da ich bisher lediglich 200,- Rente bekommen würde.
Jetzt habe ich gelesen das das Jugendamt das Einkommen der letzten drei Jahre zugrunde legt.
Da ich zusätzlich noch private Kredite habe würde kein Geld für die Investitionen bleiben.
Meine Fragen:
1.) Darf ich als Selbständiger selbst über Inventionen entscheiden oder darf mir das Jugendamt herein reden?
2.) kann ich statt der 3 Jahresregelung eine aktuelle Gewinnprognose des Steuerberaters als Grundlage für die Berechnung des Unterhaltes abgeben?
Danke

06.08.2022 | 00:10

Antwort

von


(1169)
Wichlinghauser Markt 5
42277 Wuppertal
Tel: 0202 697 599 16
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

auf Grundlage der durch Sie mitgeteilten Informationen beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

1) Sie dürfen grundsätzlich selbst entscheiden, ob und wie Sie investieren. Das Jugendamt darf darüber keine Entscheidungen für Sie treffen.

2) Wenn sich die Einnahmen aus Ihrer Selbständigkeit verringert haben und das nicht auf Ihr Verschulden zurück zu führen ist, dann ist es grundsätzlich möglich die Berechnungsgrundlage auch bei Selbständigen anzupassen an die aktuelle Einnahmensituation.

Soweit Ihre Investitionen der Vermögensbildung dienen, also insbesondere dem Umbau Ihrer Immobilie, können diese Beträge beim Unterhalt nicht zu Ihren Gunsten berücksichtigt werden, ausgenommen davon ist ein Betrag von bis zu 4% Ihres Bruttoeinkommens, alles was Sie darüber hinaus in Ihre Altersvorsorge oder in die Vermögensbildung investieren kann beim Unterhalt nicht berücksichtigt werden.

Die Anschaffung eines Autos und ein dafür aufgenommener Kredit wäre allerdings berücksichtigungsfähig beim Unterhalt.

Sie können also sowohl die Berechnungsgrundlage aktualisieren lassen als auch einen Teil Ihrer Verbindlichkeiten bei der Berechnung des Unterhalts geltend machen.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwältin-


Rückfrage vom Fragesteller 06.08.2022 | 06:56

Habe ich nicht ganz verstanden.
1.)Die Anschaffung des Wagens ist für mein Gewerbe das ich leider auch noch als Rentner weiterführen muss.
2.) was ist denn Vermögensbildung? Ich sehe mich mit der Situation konfrontiert das ich zum Sozialamt gehen muss weil ich als Rentner, vor allem bei schwindender Gesundheit kein Eikommen mehr habe.
MeinenSie mit Vermögensbildung die notwendige Renovierung für das zweitgewebe der Ferienvermietung?
Ich bin gerade genauso klug wie vor Ihrer Antwort!
Ein Unterhalt ist es ja so das bis auf den in etwa Sozialhilfesatz überhaupt nichts für mich übrig bleibt, insbesondere wenn sich das Einkommen verringert , wie soll ich denn damitnoch das was Sie Vermögen nennen aufbauen . Im übrigen möchte ich dasHaus an meine Söhne überschreiben .
Iggy helfen Sie mir und sagen einfach ob die Investition in die Ferienwohnwonung möglich ist und als solche auch anerkannt wird oder nicht.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 06.08.2022 | 17:18

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne nehme ich noch ergänzend Stellung:

Die Ausgaben für die Immobilie dienen dem Vermögensaufbau, deshalb können diese nur teilweise beim Unterhalt berücksichtigt werden. Vermögensaufbau ist einfach, dass Sie dadurch einen Vermögensgegenstand erwerben, deshalb verringern darauf entfallende Darlehen nicht in vollem Umfang Ihre Unterhaltsverpflichtung.

Die Ausgaben für das Fahrzeug, soweit diese aus einem Kredit bestritten werden oder zu einer Minderung des Gewinns Ihres Unternehmens führen können berücksichtigt werden.

Sie können also bei einem verringerten Gewinn und bei der Aufnahme eines Kredits Ihr Vermögen aktualisiert ermitteln lassen, allerdings wird das nur teilweise Ihre Unterhaltsverpflichtung verringern.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwältin-

Ergänzung vom Anwalt 07.08.2022 | 16:15

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne nehme ich noch ergänzend Stellung:

Die Vermietung einer Ferienwohnung ist nur dann gewerblich, wenn Sie eine bestimmte Anzahl von Einheiten überschreiten. Wenige Ferienwohnungen in einem ansonsten selbst bewohnten Haus werden nicht als gewerbliche Aktivität gesehen. Das ist normalerweise auch steuerlich vorteilhaft, wenn man die Vermietung von Ferienwohnungen so gestaltet, dass Sie nicht gewerblich sind.

Wenn Sie natürlich aus Ihrem bislang alleine (?) bewohnten Haus soviele Ferienwohnungen machen, dass das dann gewerblich ist, dann sind diese Ausgaben selbstverständlich eine Investition in Ihr Unternehmen. Das ist aber nach Ihren Angaben nicht die rechtliche Bewertung zu der ich komme.

Meine Antwort orientiert sich an den Fakten, die Sie mitgeteilt haben. Und nach diesen Angaben komme ich nicht zum Ergebnis, dass die Vermietung der Ferienwohnungen in Ihrem Fall ein Gewerbe wäre. Sie dürfen mir gerne noch einmal detailliert Ihr Vorhaben per E-Mail vortragen, dann kann ich dazu noch ergänzend Stellung nehmen.

Bezogen auf Ihre ursprünglich mitgeteilten Antworten werden sich aber Ihre Vorhaben nur in geringem Umfang unterhaltsmindernd auswirken. Das ist eine rechtliche Einschätzung, keine moralische.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwältin-

ANTWORT VON

(1169)

Wichlinghauser Markt 5
42277 Wuppertal
Tel: 0202 697 599 16
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Datenschutzrecht, Vertragsrecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Gesellschaftsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 95810 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort gab mir Bestätigung und hat mir mir weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Frau Birkenfeld hat prompt auf meine Frage geantwortet und ausführlich geschildert wie die Rechtslage aussieht und welche Handlungsmöglichkeiten bestehen. Selbst auf meine Rückfrage hat Frau Birkenfeld umgehend reagiert und ist ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat sich meinem Anliegen angenommen und dieses in kurzer Zeit gelöst. Dabei handelte es sich nicht um eine "Standardfrage". Mein Anliegen umfasste die Prüfung der allgemeinen Geschäftsbedingungen und das finden von ... ...
FRAGESTELLER