Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhaltszahlungen & Nachzahlungen (Neue Hochzeit)

07.11.2011 18:43 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


Ausgangssituation: Ich lasse mich scheiden, Papiere sind noch bei Gericht, Scheidungstermin ausstehend. Getrennt seit 18 Monaten, 2 Jährigen Sohn. Er studiert, EK unter 950 €.

Wie ist es nun wenn der Mann neu heiratet?

1. Wenn er nun noch 2 - 4 Jahre studiert und unter 950 € bleibt seine Frau aber schon Geld verdient (ca. 3000,00 € pro Monat netto) würde ihr Einkommen auf den Unterhalt angerechnet werden? Wie würde der Unterhalt dann gerechnet werden? Wenn angerechnet würde, gibt es einen Weg sie aus der Sache raus zu halten?

2. Wenn sie in Hartz IV ist und er freiwillig unter der Hand an sie zahlt, könnte das Probleme geben? Ist es Möglich eine Einigung zu erzielen ohne das die Mutter offizielle Papiere stellt? Würde das Amt das mitmachen? Was muss man da beachten?
07.11.2011 | 20:57

Antwort

von


(939)
Golmsdorfer Str. 11
07749 Jena
Tel: 036412692037
Web: http://www.jena-rechtsberatung.de
E-Mail:

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in)

die von Ihnen gestellten Fragen beantworte ich unter Berücksichtigung des geschilderten Sachverhaltes sowie Ihres Einsatzes wie folgt:


1. Wenn er nun noch 2 - 4 Jahre studiert und unter 950 € bleibt seine Frau aber schon Geld verdient (ca. 3000,00 € pro Monat netto) würde ihr Einkommen auf den Unterhalt angerechnet werden? Wie würde der Unterhalt dann gerechnet werden? Wenn angerechnet würde, gibt es einen Weg sie aus der Sache raus zu halten?

Das Einkommen der neuen Frau wird nicht direkt angerechnet.

Für den Minderjährigenunterhalt kann aber eine indirekte Anrechnung im Rahmen des Familienunterhaltes erfolgen. Dies wird ihm dann als ersparte Aufwendungen durch die gemeinsame Lebensführung erhöhend angerechnet.

Im Ergebnis würde so der Selbstbehalt um 10 % gesenkt. Viel bringt Ihnen dies aber nicht.


2. Wenn sie in Hartz IV ist und er freiwillig unter der Hand an sie zahlt, könnte das Probleme geben? Ist es Möglich eine Einigung zu erzielen ohne das die Mutter offizielle Papiere stellt? Würde das Amt das mitmachen? Was muss man da beachten?

Wie will man das herausfinden, dass er sie finanziell unterstützt? Bei Ihm wird dann das Einkommen angesetzt. Wenn er dies bereinigen will, kann er solche „unter-der-Hand-Zahlungen" nicht angeben.


Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen ersten Überblick verschaffen und meine Ausführungen helfen Ihnen weiter. Sie können sich gern im Rahmen der Nachfrageoption auf diesem Portal mit mir in Verbindung setzen.


Rechtsanwalt Steffan Schwerin

Rückfrage vom Fragesteller 08.11.2011 | 00:57

Also unter Punkt 1 würde das bedeuten, das ich als Student mit unter 950 € nichts zahlen müsste weil das Einkommen zu niedrig ist, wenn ich aber neu heirate dann würde das Einkommen meiner neuen Frau für den Unterhalt MEINES Sohnes angerechnet ja? Voll angerechnet oder in wie weit, wenn sie 3000 € netto hat, wie viel zahlen wir dann an Unterhalt?

Oder bedeutet indirekt, dass mein Einkommen von 900 € um Ihr Einkommen erhöht wird?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 08.11.2011 | 08:29

Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Ich habe die Frage dahingehend verstanden, dass Sie die Kindsmutter sind und sich fragen, wie der Unterhalt vom Kindsvater berechnet wird, wenn dieser neu heiratet.

Dahingehend wurde die Frage entsprechend beantwortet.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Steffan Schwerin
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(939)

Golmsdorfer Str. 11
07749 Jena
Tel: 036412692037
Web: http://www.jena-rechtsberatung.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Zivilrecht, Miet und Pachtrecht, Familienrecht, Vertragsrecht, Internet und Computerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80465 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Alles super!! Sehr zufrieden!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine sehr gute und klar argumentierte Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Bin sehr zufrieden - Danke!! ...
FRAGESTELLER