Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.629
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhaltszahlung vollj. Kind im Studium


14.12.2012 10:31 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle



Sehr geehrte Anwälte,

folgender Sachverhalt:

Vater (ich) beziehe eine Witwenrente von 624 Euro und ein Gehalt
aus nichtselbstständiger Arbeit von 602 Euro netto

Kind geb. Okt. 1988 also 24 Jahre alt
belegt Studium wohnt soviel mir bekannt bei der Mutter
Einkommen des Kindes unbekannt, hatte aber für 2011 Bafög beantrgt.

Mutter verheiratet, ist selbstständig, Einkommen unbekannt, bekommt das Kindergeld von 184 Euro

Was muß ich an Unterhalt bezahlen für 2012 und 2013, wird die Witwenrente mit zum Einkommen hinzugerechnet?
Wenn ich zuviel bezahlt habe, kann ich das Geld zurück fordern ?

Vielen Dank für eine schnelle Antwort

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,


ab Beginn der Volljährigkeit sind beide Elternteile unterhaltspflichtig, so dass das Kind das Einkommen der Mutter darzulegen hat.

Darzulegen sind auch eigene Einkünfte des Kindes, wozu auch das Kindergeld und Bafög zählt.

Wird dieses vom Kind nicht dargelegt, brauchen Sie solange gar keinen Unterhalt zahlen; besteht aber ein vollstreckbaren Unterhaltstitel, sollten Sie schnellstens Abänderung beantragen, da einem ansich bestehenden Rückforderungsanspruch von überzahltem Unterhalt die Einrede des Verbrauches geltend gemacht werden könnte. Daher sollten Sie schnell reagieren.


Ihr Selbstbehalt beträgt 1.200,oo Eur ab dem 01.01.2013, so dass Ihnen nur angeraten werden kann, eine komplette Neuberechnung des Unterhaltes mit ggfs. notwendiger Äbänderung eines bestehenden Titels vornehmen zu lassen. Dieses kann auch über unser Büro erfolgen.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle
Damm 2
26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php



FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER