Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhaltszahlung mit Titulierung Änderungen Düsseldorfer Tabelle

06.01.2016 11:08 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Zusammenfassung:

Zur Wirkung der Änderung der Düsseldorfer Tabelle.

Sehr geehrte Damen und Herren,

folgende Situation.

Ich bin unterhaltsverpflichtet gegenüber meiner Tochter, 5 Jahre.
Der Unterhalt wurde vom JA tituliert zum 19.05.2014

Es werden 120% des jeweiligen Mindestunterhalts der Alterstufen unter Berücksichtigung und Abzug vom Kindergeldanteil gezahlt:

Berechungsgrundlage war eine Aufstellung meines Rechtsanwaltes und der Düsseldorfer Tabelle 2014

Zahlbeträge nach Abzug Kindergeld (92€):

aktuell: 289€
ab 01.05.2016 345€
ab 01.05.2022 420€


Fragen:

Es haben sich die Zahlbeträge in der Düsseldorfertabelle 2016 geändert.

0-5J 307€
6-11J 366€
12-17J 420€


Muss ich diese und weitere Änderungen von selbst anpassen und meine Zahlbeträge erhöhen ? Oder gelten die Titulierten Beträge bis einschließlich 01.05.2022 ?

Zudem gab es Änderungen beim Kindergeld von 94 auf 96 Euro. Ist dies auch zu berücksichtigen ?

Falls sich mein Gehalt erhöhen sollte bin ich verpflichtet dies mitzuteilen ?

Vielen Dank für Ihre Hilfe,

Mit freundlichen Grüssen

Ein Vater

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1.
Der geschuldete Kindesunterhalt ist in einer Urkunde des Jugendamts tituliert, wenn ich Sie richtig verstehe in der Weise, dass er sich bei Erreichen der nächsten Altersstufe erhöht.

2.
Ab 1.1.2016 haben sich die Zahlbeträge der Düsseldorfer Tabelle erhöht.

Dies müssen Sie jedoch nicht von sich aus berücksichtigen.

Eine Abänderung kann nach § 323a ZPO: Abänderung von Vergleichen und Urkunden verlangt werden.

Dazu wären genaue Berechnungen unter Berücksichtigung der aktuellen Einkommensverhältnisse erforderlich. Auch müsste der geltende Titel eingesehen werden

3.
Auch eine Erhöhung des Kindergelds können Sie nicht eigenmächtig vornehmen. Sie riskieren sonst eine Zwangsvollstreckung.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Rückfrage vom Fragesteller 06.01.2016 | 12:07

Hallo,

ich lese von einem Spielraum von 10% welcher bei Gericht angewendet wird. Die Düsseldorfer Tabelle erhöht sich weniger als 10% .

Gibt es diese Richtliche vor Gericht tatsächlich ?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 06.01.2016 | 13:23

Sehr geehrter Fragesteller,

in der Tat geht die Rechtsprechung davon aus, dass erst einer Änderung von mindestens 10 % eine Abänderung verlangt werden kann (KG FamRZ 1983,291;OLG Hamburg FamRZ 1983,930).

Das würde dafür sprechen, dass eine Abänderung vor Gericht vermutlich nicht durchgesetzt werden könnte.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt Moosmann

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81222 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die sehr schnelle und ausführliche Antwort. Sie hat mir gut weitergeholfen Sehr gut hat mir die nette Zusammenarbeit gefallen. Ich würde diesen Anwalt immer wieder für einen Rat befragen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle Hilfe. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herzlichen Dank für die Beantwortung meiner Frage ...
FRAGESTELLER