Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhaltszahlung im fsj

13.08.2013 19:23 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Zusammenfassung: Es ist in der Rechtsprechung umstritten, ob im freiwilligen sozialen Jahr noch ein Unterhaltsanspruch besteht. Es ist mindestens ein Bezug zur weiteren Ausbildung erforderlich, damit man von einem einheitlichen Ausbildungsgang ausgehen kann.

Guten Tag, ich wollte mich informieren ob meine Mutter noch unterhaltspflichtig für mich ist. Ich, 18, starte im september ein Freiwilliges Soziales Jahr und verdiene 390 euro im Monat. Ich wohne bei meinem Vater. Als Kosten habe ich monatlich die versicherung meines autos dies sind 88 € im monat und 205 € im jahr für die Steuer. Muss nun meine Mutter mir auch unterhalt zahlen?

Einsatz editiert am 13.08.2013 19:29:10

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts beantworten möchte:


Die Frage ob im FSJ noch ein Unterhaltsanspruch bei Volljährigen dem Grunde nach besteht ist in der Rechtsprechung umstritten und noch nicht abschließend geklärt. Das OLG Celle hat 2011 entschieden, dass ein Unterhaltsanspruch besteht, wenn das FSJ Teil einer zusammenhängenden Ausbildung ist. Es muss also für ein folgendes Studium oder eine Ausbildung eine gewisse Funktion haben. Es kommt nicht darauf an, ob schon feststeht, dass später ein sozialer Beruf ergriffen wird und das das FSJ "sinnvoll" war (
OLG Celle, Beschluss vom 06.10.2011, 10 WF 300/11).
Demgegenüber hat das OLG Karlsruhe entschieden, dass das FSJ keine Ausbildung im Sinne des Unterhalts ist (OLG Karlsruhe, Beschluss vom 08.03.2012, Az. 2 WF 174/11).

Nach der genannten Entscheidung ist dann auch der Zeitabschnitt vor und nach dem FSJ nicht durch Unterhalt zu finanzieren.

Ohne weitere Angaben zu Ihrem Ausbildungsweg, ist es nicht möglich abschließend zu beurteilen, ob Ihre Mutter noch unterhaltspflichtig ist.
Allerdings wäre es auch der Höhe nach fraglich, ob noch ein Anspruch besteht. Die Vergütung von 390 € wäre vom Tabellenunterhalt abzuziehen, ebenso das Kindergeld. Abzuziehen wären bei Ihnen nicht Steuer oder Versicherung, aber Fahrtkosten. Um zu den Zahlen etwas zu sagen, müsste man aber das Einkommen der Mutter genau kennen und weitere Informationen haben. Da aber Vergütung und Kindergeld auf den Bedarf angerechnet werden, verbliebe mit hoher Wahrscheinlichkeit kein nennenswerter Betrag.

Davon abgesehen, ist es zumindest sehr fraglich, ob überhaupt noch ein Unterhaltsanspruch besteht.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Oliver Wöhler, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70966 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort war eindeutig, so dass nun Rechtsklarheit besteht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Wilking hat sehr detailliert, freundlich und hilfreich geantwortet. Ich empfehle ihn weiter. ...
FRAGESTELLER