Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.704
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhaltsrückstand nicht bezahlt

30.08.2018 17:46 |
Preis: 30,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


18:30
Ich lebe mit meinem 12jährigen Sohn alleine. Der Kindesvater wurde vor 2 Jahren in Beistandschaft mit dem Jugendamt aufgefordert, seine Vermögensverhältnisse nach einer Erbschaft offen zu legen, damit der Unterhalt neu berechnet werden kann. So mit und mit kamen irgendwelche Angaben, jedoch keine Steuererklärung. Letztendlich landete die Sache vor Gericht. Weil er dort nicht erschien, wurde ein Versäumnissbeschluss erlassen, in dem er dazu aufgefordert wurde innerhalb von 4 Wochen den rückständigen Unterhalt und die weiteren Kosten zu bezahlen. Er reagierte mit einem Brief an den zuständigen Sachbearbeiter des Jugendamtes, in dem er anbot, die Unterhaltsrückstand (971,00 Euro) in Raten in Höhe von monatlich 33 Euro abzuzahlen. Ich muss dazu sagen, dass er nach dem Erhalt des Beschlusses mit dem Wohnmobil in Urlaub gefahren ist. Dafür war das Geld da. Ich teilte, dem Jugendamt mit dass ich mit einer Ratenzahlung nicht einverstanden bin und diese alles Weitere für eine Vollstreckung veranlassen soll.
Das Jugendamt sieht keine Veranlassung dem stattzugeben. Jetzt weiss ich nicht weiter? Kann ich selbst den Gerichtsvollzieher beauftragen?
30.08.2018 | 18:13

Antwort

von


(160)
Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich beantworte Ihre Frage auf Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben. Bitte beachten Sie, dass schon geringe Abweichungen im Sachverhalt zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Wenn der Unterhaltsrückstand vor Gericht festgestellt wurde, und Sie daher einen vollstreckbaren Titel haben, brauchen Sie nicht auf die Zustimmung des Jugendamtes zu warten um eine Zwangsvollstreckung einzuleiten. Sollte das Jugendamt den Titel im Besitz haben, müssten Sie diesen zunächst heraus verlangen.

Sie können den Gerichtsvollzieher selbst beauftragen oder einen Anwalt damit beauftragen.
Auf Ihrem Titel muss "vollstreckbare Ausfertigung" stehen. Die Zwangsvollstreckung ist nur mit Formularen möglich, die Sie online runterladen können.

Ich hoffe Ihre Frage umfassend beantwortet zu haben. Sollte dies nicht der Fall sein, nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 30.08.2018 | 18:26

Muss ich dazu die Beistandschaft kündigen, damit ich die vollstreckbare Ausfertigung bekomme?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 30.08.2018 | 18:30

Sehr geehrter Fragesteller,

Vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Die Beistandschaft und die Vollstreckung hängen nicht zusammen (theoretisch). Die Beistandschaft soll Sie nur bei der Titelgewinnung unterstützen. Wenn der Titel auf Sie lautet, können Sie diesen herausverlangen.
Sollte das JA die Herausgabe verweigern, steht es Ihnen ja immer frei die Beistandschaft aufzukündigen.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Einzeltestament

Mit dem interaktiven Muster von 123recht.net schreiben Sie Ihr wasserdichtes Einzeltestament. Einfach die Fragen beantworten, Ihr Testamentstext wird für Sie formuliert.

Jetzt Testament machen
ANTWORT VON

(160)

Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Erbrecht, Reiserecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER