Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhaltsrecht - Habe ich als Vater noch das Recht auf Unterhalt?

| 16.03.2011 14:59 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Stephan Bartels


Hallo
ich bin 22 und student.

Jetzt bin ich ungeplant Vater geworden.
Um mich um meine Tochter und meine Freundin, die durch die Schwangerschafft Gesuntheitlich ein paar Probleme hat, zu kümmern habe ich mir ein Urlaubssemester genommen. Zusätzlich habe ich nach dem ersten Semester den Studiengang gewechselt.( habe jetzt 1Semester Maschienenbau, dann 2 Semester Elektrotechnik und jetzt das urlaubssemester studiert)

Jetzt habe ich ein Brief Bekommen in dem mein Leiblicher Vater( mir eine Unbekannte Person)
schrieb: Er würde in meinem weg zur Ausbildung nicht genug Zielstrebigkeit sehen und würde mir deshalb den Unterhalt verweigern.

Er ist selbständiger Zahrnarzt und zahlte mir 525 euro monatlich zusätzlich hat er 4 weitere kinder denen er unterhalts pflichtig ist!

Meine Fragen: Habe ich als Vater noch das Recht auf Unterhalt?
Wenn ja bin ich im Recht wenn ich es versuche einzuklagen?
Ist 525€ nicht recht wenig für ein Selbständigen zarnarzt?

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich vor dem Hintergrund Ihres Einsatzes und der von Ihnen mitgeteilten Informationen gern im Rahmen einer Erstberatung wie folgt beantworte:

Volljährige können von ihren Eltern Unterhalt beanspruchen, wenn und soweit sie ihren Lebensunterhalt nicht allein bestreiten können. Der Unterhalt umfasst den gesamten Lebensbedarft und kann bis zum Abschluss einer angemessenen Vorbildung zu einem Beruf, also bis zum Abschluss eines Studiums, beansprucht werden,§§ 1601, 1610 BGB. Eine zwischenzeitliche Vaterschaft des Unterhaltsberechtigten ändert hieran nichts. Im Rahmen des unterhaltsrechtlichen Gegenseitigkeitsverhältnisses sind Sie allerdings dazu verpflichtet, Ihre Ausbildung zielgerichtet zu absolvieren, kommen Sie dieser Verpflichtung nicht nach kann der Anspruch auf Unterhalt entfallen. Ein einmaliger Wechsel des Studienganges lässt keinen Rückschluss darauf zu, dass Sie dieser Verpflichtung nicht nachgekommen sind. Es ist von den Gerichten allgemein anerkannt, das auch in einer zielgerichteten Ausbildung eine einmalige Umorientierung stattfinden können, zumal, wenn wie in Ihrem Fall, diese Umorientierung bereits kurz nach Beginn der Ausbildung erfolgt. Auch das Urlaubssemester steht Ihrem Unterhaltsanspruch nicht entgegen, solange Sie innerhalb der Regelstudienzeit liegen.

Die Höhe des Unterhalts reichtet sich nach dem Alter des Unterhaltsberechtigten und dem Einkommen der Unterhaltsfplichtigen und kann der sog. Düsseldorfer-Tabelle entnommen werden, die Sie hier einsehen können (http://www.rechtsanwalt-bartels.de/images/Duesseldorfer_Tabelle_2011.pdf). Für einen volljährigen Studenten, mit eigenem Hausstand beträgt der monatliche Bedarf entsprechend Nr. 7 der Anmerkungen zur Tabelle 670,00 EUR. Hiervon ist Ihr eigenes Einkommen und das Kindergeld (welchhes an Sie auszuzahlen ist) abzuziehen. Der danach verbleibende Zahlbetrag muss von beiden Eltern gemeinsam getragen werden, im Verhältnis ihrer beiderseitigen Einkünfte zueinander. Ob der Betrag von 525,00 EUR, den Ihr Vater zahlt, zu gering ist kann von hier aus nicht beurteilt werden, da mir die notwendigen Informationen zu Ihrem Einkommen und dem Einkommen Ihrer Eltern nicht vorliegen.

Einen nach den obigen Ausführungen gegebenenfalls bestehenden Unterhaltsanspruch können Sie gerichtlich gegen Ihren Vater durchsetzen. Vorab müssten Sie ihn allerdings außergerichtlich zur Auskunftserteilung über sein Einkommen auffordern, anderenfalls müssten Sie die Kosten des Verfahrens tragen.

Für eine evtl. notwendig werdende Vertretung Ihrer rechtlichen Interessen gegenüber Ihrem Vater stehe gern zur Verfügung.

Ich hoffe die Fragen zu Ihrer Zufriedenheit beanttwortet zu haben und stehe ggf. gern für eine kostenlose Nachfrage zu meiner Antwort zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Stephan Bartels
Rechtsanwalt, Hamburg

Nachfrage vom Fragesteller 16.03.2011 | 15:51

. Auch das Urlaubssemester steht Ihrem Unterhaltsanspruch nicht entgegen, solange Sie innerhalb der Regelstudienzeit liegen.

Also, da die regelstudienzeit bei 6 semestern wäre, wäre dies das 3te semster, und damit legetim?
sollte ich länger als 6 semster brauchen, und auch kein weiteres urlaubssemester semester haben, entfällt der unterhaltsanspruch dann?

und zuletzt: ich würde gerne nochmal meinen leiblichen Vater außerhalb einer gerichtlichen verhandlung schreiben, darf ich Sie in dem Brief zitieren?

Danke

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 16.03.2011 | 15:56

Sehr geehrter Fragesteller,

wie gesagt, solange Sie innerhalb der Regelstudienzeit liegen sind die unterhaltsrechtlichen Voraussetzungen an eine stringente Ausbildung erfüllt. Ihr Vater dürfte sich erst nach Überschreiten der Regelstudienzeit könnte Ihr Vater den Einwand der mangelnden Zielstrebigkeit einwenden. Dann wäre allerdings zu prüfen, ob das Urlaubssemester nicht evtl. aus anerkennenswerten Gründen genommen worden ist.

Gern dürfen Sie mich in einem Schreiben an Ihren Vater zitieren.

Mit freundlichen Grüßen

Stephan Bartels
Rechtsanwalt, Hamburg

Bewertung des Fragestellers 16.03.2011 | 15:51

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 16.03.2011 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70866 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Sehr kompetent , sachlich und schnell. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gut Beratung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre sehr freundliche und kompetente Antwort. Ich weiß jetzt Bescheid und werde entsprechend handeln. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER