Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhaltspflichtiger Vater gab gesicherte Existenz auf

21.02.2008 12:22 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag, am 26.d.Mo.wird im TV gezeigt, dass der Vater meines Enkels seine gesicherte Existenz als Sparkassenkaufmann gegen ein "windiges Auswanderexperiment! aufgab. Durch puren Zufall haben wir gestern die Vorankündigungen in zahlreichen Fernsehzeitschriften etc. gesehen. Als daraufhin das Amt für Jugend und Familie von mir angerufen wurde, hat man mir dort lapidar erklärt, dass man von der Auswanderung in eine ungesicherte Zukunft gewusst hat! Es stellt sich mithin folgende Frage - wie ist der Unterhalt meines Enkels ( fast 16 Jahre alt/ Gymnasiast/ Besuch einer Privatschule mit zu zahlendem Schulgeld etc.)zu sichern ? Mein Enkel lebt seit seiner Geburt im gemeinsamen Haushalt mit unserer Familie,die nach dem Tod meines Mannes und dem Tod meiner ältesten Tochter, der Mutter meines Enkels, nunmehr als Wohn-und Lebensgemeinschaft mit meinem Sohn (22J/Student) meinem Enkel und mir geführt wird.Wir sind insoweit auf die Unterhaltsleistungen des Kindesvaters angewiesen. Unterhaltstitel besteht, ausserdem besteht ein Beschluss gegen den Kindesvater demnach er sich alle zwei Monate mit seinem Sohn zum Umgangskontakt an dessen Wohnort zu treffen hat, so dass sich der Kindesvater auch in diesem Punkt der Ausurteilung nunmehr entzieht ( bei Androhung von Zwangsgeld von 1000 € pro Zuwiderhandlung). Zurzeit ist der Aufenthaltsort in den Staaten noch bekannt. Wie kann man a) dem Kindesvater betreffs seiner mutwillig herbeigeführten "Existenzkrise" beikommen und b) wie ggf. dem Amtsvormund wegen Pflichtverletzung in Amtsausübung ? Mit freundlichem Gruß Petra Mathias-Lingener

21.02.2008 | 13:09

Antwort

von


(450)
HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende!

Vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich aufgrund Ihrer Angaben und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt beantworte.

Hinsichtlich der Anerkennung und Vollstreckung des Unterhaltstitels in den Vereinigten Staaten gilt hier das Auslandsunterhaltsgesetz (AUG).
Gem § 6 AUG kann der Unterhaltsberechtigte ein Gesuch auf Registrierung des Titels im Ausland stellen. Dann kann auch eine Vollstreckung in den Staaten erfolgen.
Das Gesuch ist zu stellen beim zuständigen Amtsgericht, hier wohl AG Bremerhaven.

Was den Umgangskontakt angeht, so ergibt sich durch den Umzug des Pflichtigten ins Ausland ein völlig neuer Sachverhalt.
Ob dem Pflichtigen hierdurch Zuwiderhandelungen bzw. Umgangsvereitelung unterstellt werden können, ist in diesem Faorum nicht zu beurteilen. Hier sollten Sie einen Kollegen vor Ort mit der Sache betrauen.

Da der Amtsvormund sich u. a. um die wirtschafftlichen Belange des Kindes zu kümmern hat, hätte er Sie natürlich nach Kenntnis der Auswanderungspläne des Unterhaltspflichtigen davon in Kenntnis setzen sollen.
Es ist jedoch zu vermuten, dass er bzgl. der Beitreibung des Unterhalts im Ausland Kenntnis vom AUG hat. Insofern wird er sicherlich geeignete Schritte einleiten. Eine Pflichtverletzung in Amtsausübung ist dem Amtsvormund wohl nicht nachzuweisen.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Antwort vorerst geholfen zu haben.

Bitte beachten Sie, dass die Beantwortung der Frage auf Ihren Angaben beruht. Durch Hinzufügen oder Weglassen von Informationen kann sich die rechtliche Bewertung ändern.

Bei Rückfragen nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion auf dieser Seite.

Sollten Sie eine Interessenvertretung aus dem Bereich von frag-einen-Anwalt.de heraus wünschen, so kontaktieren Sie mich bitte unter der angegebenen e-mail-Adresse.


Mit freundlichem Gruß,

Rechtsanwältin Wibke Schöpper.




Rechtsanwältin Wibke Türk

ANTWORT VON

(450)

HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Reiserecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81030 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Info ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr freundlich, kompetent, hilfreich ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine schnelle, präzise und unmissverständliche Antwort – vielen Dank! ...
FRAGESTELLER