Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhaltspflicht bei Kind im Ausland ??

18.03.2008 17:43 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Ich wurde am 7 Juni 2005 von meiner jetzt in Mexiko lebenden Ex- Frau geschieden.Mein Sohn war damals 3 Jahr alt .Mit meiner Schriftlichen Einverständniserklärung ging mein Sohn nach der Scheidung mit Ihr zurück nach Mexiko. Kurz darauf kam der Gerichtsvollzieher und sagte ich müsse
einen Offenbarungseid machen wegen Kindes-Unterhaltspflicht.
Ich lebe derzeit Krankheitsbedingt von Hartz 4 .(Dialyse Pflicht)
Jetzt hat sich nach mehreren Telefonaten herausgestellt dass meine Exfrau 154 € im Monat Kindergeld nach Mexiko überwiesen bekommt, sie berichtete mir außerdem dass der Anwalt dies alles bewerkstellige und dafür pro halbem Jahr 2 mal 154 € bekäme . Das Geld wird jeden Monat auf Ihr bestehendes Konto bei der Hypo Bank überwiesen.
Daraufhin sprach ich mit der Familienkasse in Passau die mir bestätigten dass sie das Kindergeld seit der Scheidung überweisen würden.( Ich musste natürlich meine kompletten Daten hergeben)
Ich bekomme auch 2 mal im Jahr die Kontoauszüge von dem Konto
meiner Exfrau geschickt die natürlich bestätigen dass das Geld nach Mexiko geht.Was soll ich diesbezüglich tun.Die Famlienkasse bat mich schriftlich dies alles zu bestätigen.
Was passiert wenn ich z.b. wieder Arbeiten würde und ein Gehalt von 1100 € Netto bekäme .Meine jetzige Frau arbeitet und hat ein derzeit 540 € Ausbildungsgehalt.Miete ist 608 €.
Was müsste ich denn zurückzahlen wenn ich wieder eine Arbeit aufnehmen würde,also Kindergeld jedenfalls nicht das läuft auf den Namen meiner Exfrau wenn das rauskommen würde kriegt sie und der Anwalt höchsten Ärger aber Ich nicht.Wieviel Unterhalt muß man für ein in Mexiko lebendes Kind bezahlen?

Sehr geehrter Fragesteller,

offenbar gibt es einen Unterhaltstitel, der die Höhe des Kindesunterhalts festlegt.
Da Sie derzeit aufgrund Ihres geringen Einkommens und Ihrer Erkrankung nicht leistungsfähig sind, würde ich Ihnen empfehlen, eine Abänderungsklage zu erheben mit dem Ziel, dass die Unterhaltspflicht mangels Leistungsfähigkeit entfällt oder zumindest erheblich herabgesetzt wird.
Andernfalls laufen die Unterhaltsschulden weiter auf, d. h. Sie müssen, wenn Sie wieder verdienen und Ihr Einkommen über den Pfändungsfreigrenzen beim Kindesunterhalt liegt, mit weiteren Vollstreckungsmaßnahmen - auch für Unterhaltsschulden aus der vergangenheit - rechnen.

Da Ihr Kind in Mexiko lebt und es sich hier um ein Land mit einem geringeren wirtschaftlichen Niveau handelt, kann der Unterhalt nach Düsseldorfer Tabelle herabgesetzt werden.
Legt man hier die Tabellen zur sog. Verbrauchergeldparität zugrunde, so ergibt sich für das Land Mexiko, dass dort 1 € einer Kaufkraft von 1,18 € entspricht, d. h. ein Unterhaltsanspruch von € 245,00 würde sich auf € 207,00 verringern.
Auch dies müßte im Rahmen eines Abänderungsverfahrens geltend gemacht werden.
Ihr Selbstbehalt gegenüber dem minderjährigen Kind beträgt 900,00 € (hiernbei sind die berufsbedingten Aufwendungen bereits vorab abgezogen), so dass bei einem Nettoeinkommen von 1.100,00 € der Unterhaltsanspruch 145,00 € betragen würde, vorausgesetzt Ihr Einkommen erhöht sich nicht aufgrund von Sonderzuwendungen, Überstundenvergütung etc.

Solange Ihre Frau das Kindergeld erhält ist dieses m. E auch bei der Ermittlung des Zahlbetrages des Unterhalts zu berücksichtigen.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwältin






FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69096 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Anwälte können nur dann richtige Aussagen treffen wenn die Frage auch richtig formuliert war. Dies musste ich nachholen und war mein Fehler. Herr Richter hatte sich dann erneut die Mühe gemacht und erneut umfangreich recherchiert. Ich ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage wurde zur vollsten Zufriedenheit beantwortet. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und klare Antwort! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER