Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhaltsneuberechnung bei Umzug in die Schweiz oder als Grenzgänger

31. Juli 2022 14:03 |
Preis: 30,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo,

Hier der Sachverhalt:
Ich habe zwei Kinder ( jetzt 9,5 und 8,5 Jahre)aus einer geschiedenen Ehe. Da damals die Mutter nicht am Wechselmodell interessiert war kam es nach einigen Urteilen im Umgangsverfahren ( bis OLG) zur Festsetzung das ich beide Kinder nur am Wochenende ( aller zwei Wochen) zum Umgang bei uns habe.
Dort wurde auch ein Unterhaltstitel von der Mutter erwirkt welcher ihr monatlich sehr gute Unterhaltszahlungen zusichert.
Seit drei Jahren habe ich eine neue Frau und bin verheiratet und wir haben ein kleines Kind. Als Ingenieur muss ich mit den Unständen klar kommen, die Kinder sind gut integriert etc. Trotzdem bleibt nicht all zu viel für die neue Familie inklusive meiner Teilzeitkinder.
Jetzt habe ich ein lukratives Angebot aus der Schweiz bekommen. Es wäre natürlich vom Gehalt mehr als das Doppelte was ich jetzt verdiene. ( 7500 - 8000 SFR)
Die Überlegungen kommen bei uns auf in die Schweiz auszuwandern und dort neu anzufangen ohne immer auf s Konto schauen zu müssen. Außerdem verwehrt meine Ex Frau jegliche sonstigen Kontakte zu meinen Kindern , Austausch bezüglich Sorgerechtsthemen gibt es ihrerseits nicht.
Bis jetzt ist Sie immer damit durchgekommen.
Nun die Frage: Sollten wir in die Schweiz umziehen oder Grenzgänger werden kann meine Ex an meinem Mehrverdienst weiter profitieren ? oder gibt es aufgrund des Unterhaltstitel da einen Riegel. Ich habe Angst aufgrund des Mehrverdienstes meine Ex weiter durchzufüttern. Gibt es Berechnungsgrundlagen ? Wie sind die Aussichten auf eine Einigung ? Findet die Düsseldorfer Tabelle dort Anwendung ?

Ich wäre ihnen sehr verbunden wenn Sie den Sachverhalt kurz umreißen mit den eventuellen Konsequenzen.

Mit freundlichen Grüßen

31. Juli 2022 | 14:59

Antwort

von


(1675)
Karolinenstr. 8
33609 Bielefeld
Tel: 0521/178960
Web: https://www.reinhard-otto.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Guten Tag,

ohne den von Ihnen genannten Unterhaltstitel genau zu kennen, kann Ihre Anfrage nicht abschließend beantwortet werden.

Wenn Ihre geschiedene Frau daraus einen Anspruch auf Zahlung von nachehelichem Unterhalt hat, basiert diese Entscheidung wahrscheinlich auf Ihren Einkommensverhältnissen im Zeitpunkt der Entscheidung.

Sollten sich Umstände nach Erlass des Urteils wesentlich ändern, kann gemäß § 323 ZPO eine Abänderung beantragt werden:

Enthält ein Urteil eine Verpflichtung zu künftig fällig werdenden wiederkehrenden Leistungen, kann jeder Teil die Abänderung beantragen. Die Klage ist nur zulässig, wenn der Kläger Tatsachen vorträgt, aus denen sich eine wesentliche Veränderung der der Entscheidung zugrunde liegenden tatsächlichen oder rechtlichen Verhältnisse ergibt.

Das gilt auch im Hinblick auf den von Ihnen zu zahlenden Kindesunterhalt.

Von daher ist nicht auszuschließen, dass Ihre Exfrau von einer wesentlichen Steigerung Ihrer Einkommensverhältnisse profitiert.

Wie die Aussichten auf eine Einigung sind, kann ich nicht abschätzen. Die Düsseldorfer Tabelle ist nur im Hinblick auf den Kindesunterhalt von Bedeutung, nicht aber für nachehelichen Unterhalt des geschiedenen Partners.

Mit freundlichen Grüßen


ANTWORT VON

(1675)

Karolinenstr. 8
33609 Bielefeld
Tel: 0521/178960
Web: https://www.reinhard-otto.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Miet- und Pachtrecht, Vertragsrecht, Baurecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 97559 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Ich bin zufrieden mit der Auskunft und bedanke mich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat auch auf die Zusatzfrage schnell geantwortet. Freundlich und kompetent. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr kompetent, Antwort leider zu meinem Nachteil, aber das ist unsere Schuld. ...
FRAGESTELLER