Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhaltsnachzahlung vom Vater erhalten

12.07.2009 02:52 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe eine Frage bezüglich einer möglichen Unterhaltsnachzahlung meines Vaters der in Großbritannien lebt. Meine Mutter ist deutsche und mein Vater britischer Staatsangehöriger. Ich bin ein eheliches Kind und die Ehe wurde geschieden.

Nach jahrelanger Unkenntnis über den Aufenthalt meines Vaters in Großbritannien habe ich ihn als ich 16 Jahre alt war, über eine Personalstelle der britischen Armee seinen Aufenthalt wiedergefunden (nach ca. 10 Jahren ohne Kontakt) und hatte nur sporadisch Konktakt bisher. Ich bin Student und 23 Jahre alt und habe doch Anspruch auf Unterhalt bis ich 25 Jahre alt bin. Wo kann ich mein Unterhalt geltend machen?Da ich in der Vergangenheit hohe Schulden durch Bafög und Kredit aufnehmen musste, möchte ich den Unterhaltsanteil meines Vaters zurückbekommen. Eine direkte Kontaktaufnahme mit meinem Vater ist nicht möglich, da er mir nicht antwortet.
Wieviele Jahre kann man Unterhalt rückwirkend verlangen? Wenn ja wer muss den Antrag stellen? Ich als Sohn oder meine Mutter? Gibt es dafür Prozesskostenbeihilfe und wie hoch schätzen Sie es ein, dass es zu Erfolg kommt, und an welche Stelle müsste ich mich melden um ein Verfahren einzuleiten?Wie hoch ist der generelle Unterhaltssatz für ein Kind?Spielt britisches oder deutsches Recht eine Rolle?

Vielen Dank!

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage.

Sie können den Unterhalt immer erst ab dem Zeitpunkt erhalten, in dem der Schuldner in Verzug mit der Zahlung gesetzt worden ist, erst dann wird der Betrag fällig. Ansonsten liegt kein Verzug vor. Da Ihr Vater bisher nicht zum Unterhalt aufgefordert worden ist und da kein Titel vorliegt. Die Rechtsprechung läßt Ausnahmen zu, wenn wg. unbekannten Aufenthalts eine frühere Geltendmachung der Ansprüche nicht möglich war. Hier käme es auf die genauen Umstände im Einzelfall an.

Auf jeden Fall gilt die Regelverjährung von drei Jahren, so dass Ansprüche vor 2006 verjährt wären.

Sie haben als Student auch über 25 hinaus einen Anspruc h auf Unterhalt. Dieser bestimmt sich nach dem Bedarf 640 € - Kindergeld. Ob Ihr Vater den Differenzbetrag leisten könnte, hängt von seinem Einkommen ab. Grundsätzlich findet deutsches Recht Anwendung, allerdings müsste Ihr Vater an seinem allgemeinen Gerichtsstand in England verklagt werden. Da Sie volljährig sind, müssen Sie die nötigen Schritte selbst einleiten. Sie sollten einen Anwalt beauftragen, dieser kann dann ggf. einen britischen Kollegen hinzuziehen.



FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 95103 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Vielen Dank für die ausführliche Erläuterung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Klasse Beratung, sehr schnelle Reaktion. Immer wieder gern. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
War sehr zufrieden mit dem Rat. Vielen Dank dafür. ...
FRAGESTELLER