Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.814
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhaltsleistungen für zwei volljährige Töchter, Ausbildung und Studium

| 08.10.2018 13:10 |
Preis: 51,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


15:38
Guten Tag liebe Anwälte,
ich bin Kleingewerbetreibender mit einem durchschnittlichem Nettoeinkommen von etwa € 1800,--. Meine beiden inzwischen volljährigen Töchter 18 und 20 Jahre alt leben bei der Mutter.
Die Mutter verdient selbst etwa € 1.500,-- bis € 2.000,-- netto.
Meine jüngere Tochter beginnt jetzt eine Ausbildung und verdient ca. € 700,-- netto. Meine älteste Tochter studiert. Das Kindergeld wird an die Kindesmutter gezahlt.
Ich habe bis zuletzt an beide jeweils € 320,-- Unterhalt gezahlt. Vermutlich zu viel ?
In meinem Gewerbe sind die Umsätze stark rückläufig, Meine finanzielle Lage ist inzwischen angespannt.
Ich möchte nun mit meinen Töchtern eine klare und neue Absprache über die rechtmäßigen Unterhaltszahlungen treffen. Daher bitte ich hiermit um Aufklärung. Wie hoch müssten die Unterhaltszahlungen jeweils sein ?
Mit freundlichen Grüßen
M.H.







08.10.2018 | 14:27

Antwort

von


(1929)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

da die Kinder bei der Mutter wohnen, ist der Bedarf nach der Düsseldorfer Tabelle zu ermitteln.

Um die Einkommensgruppe zu erhalten, in die die Einstufung erfolgen muss, ist die Summe der Einkommen zu errechnen.

Ich gehe einmal von Ihren Angaben aus.

Allerdings muss ich einschränken, dass dieses nicht das unterhaltsrechtlich relevante Einkommen sein muss, da möglicherweise noch Abzüge zur Bereinigung vorzunehmen sind. Das muss unbedingt genau berechnet werden.

Ausgehend von Ihren Angaben beträgt die Summe 3.800,00 €. Nach Eingruppierung in die Düsseldorfer Tabelle ergibt sich ein Bedarf in Höhe von 675,00 €.

Von diesem Bedarf ist aber das Kindergeld in voller Höhe abzuziehen, so dass als Zwischenergebnis 481,00 € verbleiben.

Ausgehend von den 481,00 € schulden die Eltern nach dem Verhältnis ihrer Einkünfte, die den Selbstbehalt von 1.300,00 € übersteigen Unterhalt, also 240,50 € für die studierende Tochter.

Die Tochter in der Ausbildung hat von 481,00 € ausgehend keinen Unterhaltsanspruch.

Denn bei Ihr wird die Ausbildungsvergütung (ohne einen ausbildungsbedingten Mehrbedarf von 100 €) angerechnet, also dann 600 €, so dass diese Tochter den Bedarf selbst deckt.

Aber das sind eben nur ungefähre Zahlen, da das anrechenbare Nettoeinkommen insgesamt mit allen Zahlen individuell geprüft werden müssen.

Aber Sie werden nach Ihrer Schilderung derzeit sicherlich zuviel zahlen, sollten also gemeinsam mit den Töchtern eine einvernehmliche Abänderung vornehmen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle



Nachfrage vom Fragesteller 08.10.2018 | 15:30

Vielen Dank für die Antwort. Diese ist äußerst hilfreich für mich gewesen.
Falls erlaubt, bitte nur eine kleine Nachfrage ? Wie lange besteht die Unterhaltspflicht gegenüber der studierenden Tochter ?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 08.10.2018 | 15:38

Sehr geehrter Ratsuchender,

die Unterhaltspflicht endet in der Regel mit Beendigung des Studiums plus einer Karenzzeit von bis zu sechs Monate.

Auch selbst dann hört eine Unterhaltspflicht (wechselseitig) nicht auf, sondern besteht immer dann, wenn der Berechtigte sich selbst (unverschuldet) nicht unterhalten kann.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie befinden sich in einer emotional anstrengenden Scheidung oder Trennungsphase, die es einem schwer macht, Luft zu holen?

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 10.10.2018 | 10:23

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Auskunft war sehr hilfreich, kompetent und alles Wichtige auf den Punkt gebracht.
Vielen Dank ..."
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 10.10.2018
5/5,0

Die Auskunft war sehr hilfreich, kompetent und alles Wichtige auf den Punkt gebracht.
Vielen Dank ...


ANTWORT VON

(1929)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht