Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
493.014
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhaltsforderung vom Jugendamt


08.09.2009 13:10 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Reinhard Otto



Hallo,
ich habe zwei Kinder, einen Sohn 17 und eine Tochter - wird im Feb. 19.
Beide Kinder lebten bis vor einige Zeit bei ihrer Mutter, ich bezahlte selbstverständlich Unterhalt.

Nun hat die Mutter beide Kinder "rausgeworfen", wesswegen meine volljährige Tochter in eine Unterkunft vom Jugendamt gezogen ist. Mein Sohn hat auch eine Unterkunft, ich weiss aber bislang nicht wo und von wem. Daher habe ich auch die Unterhaltszahlungen vorrübergehend eingestellt.

Inzwischen ist vom Jugendamt bzgl. meiner Tochter eine Forderung wegen dem Unterhalt gekommen, ich muß - wie üblich Verdienst etc angeben.

Das Problem dabei ist:
Ich habe noch keine Forderung wegen dem Sohn, daher kann ich den Unterhalt den ich für den Sohn zahlen werde auch noch nicht wissen.
Meine Tochter weigert sich der noch offenen Schulfplicht nachzukommen, sie weigert sich eine Ausbildung zu beginnen. Kurzum, sie macht gar nichts, muß auch noch ein Bussgeld wegen der Schulpflicht als Sozialstunden abarbeiten.

Ich würde sehr gerne den Unterhalt als "Druckmittel" verwenden, damit sie wieder in die Schule geht oder eine Ausbildung beginnt.

Anscheinend zieht aber nicht die Tochter, weil über 18, den Unterhalt ein, sondern das Jugendamt.

Wie kann ich mich also dagegen wehren? Das Kind ist 18, soll den Unterhalt selbst bekommen und vor allem Schule oder Ausbildung machen. Wenn sie einfach so in den Tag lebt und "chillt, party macht" wie sie es selber nennt - möchte ich auch keinen Unterhalt bezahlen, Miete für die Unterkunft hin oder her.

Also, was tun bzgl der Tochter, wie ist das mit der Berechnung, da ich keine Schimmer habe was für meinen Sohn berechnet wird? (Früher wurden ja beide Kinder von der Anwältin meiner Ex-Frau "berechnet").

Im Übrigen ist meine Wohnung, die ich mit meiner neuen Lebenspartnerin und ihrem Sohn bewohne zu klein, um noch Tochter und/oder Sohn aufzunehmen.

Viele Grüße
R.


Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Guten Tag,

ich möchte Ihre Anfrage im Wege der Erstberatung wie folgt beantworten:

Die volljährige Tochter hat nur dann einen Unterhaltsanspruch gegen Sie, wenn sie sich in Schul- oder Berufsausbildung befindet. Solange sie das tut, was sie derzeit tut, nämlich nichts, brauchen Sie das auch nicht zu bezahlen.

Sie sollten dies auch dem Jugendamt gegenüber in aller Deutlichkeit klarmachen und Unterhalt tatsächlich auch nur dann weiterzahlen, wenn die Voraussetzungen hierfür vorliegen und Ihnen nachgewiesen worden sind.

Im übrigen hätte die volljährige Tochter auch keinen Anspruch allein gegen Sie, sondern gegen beide Elternteile im Verhältnis derer Einkünfte. Auch dies muss ggf. abgeklärt werden.


Hinsichtlich des noch minderjährigen Sohnes ergibt sich dessen Unterhaltsanspruch aus der Düsseldorfer Tabelle unter Berücksichtigung Ihres Einkommens.

Solange Sie aber gar nicht wissen, wo er sich aufhält, und solange der Unterhalt für ihn nicht geltend gemacht wird, sind Sie auch nicht zur Zahlung verpflichtet.

Ich hoffe, Ihre Fragen erst einmal ausreichend beantwortet zu haben.

Falls Sie eine genauere Berechnung an Hand von Daten oder eine Unterstützung gegenüber dem Jugendamt wünschen, stehe ich gerne zur Verfügung. Setzen Sie sich bitte in dem Fall mit mir per email in Verbindung.

Mit freundlichen Grüßen


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie befinden sich in einer emotional anstrengenden Scheidung oder Trennungsphase, die es einem schwer macht, Luft zu holen?

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 62789 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort war verständlich, klar und ausführlich. ...
FRAGESTELLER
3,6/5,0
Da ich den Sachverhalt relativ ausführlich beschrieben habe fand ich die erste Antwort etwas oberflächlich. Ich bin da von vorherigen Konsultationen ausführlichere Antworten gewohnt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Mehr als 5 Sterne kann ich leider nicht vergeben, sonst würde ich es tun. Herzlichen Dank, Herr Munz, für diese ausführliche, kompetente, verständliche und schnelle Information, die mir sehr weiterhilft. Herr Munz hat sogar ... ...
FRAGESTELLER