Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhaltsberechnung bei Volljährigkeit

04.09.2020 08:53 |
Preis: 30,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo!

Meine Tochter wird im Dezember 18 , wohnt bei mir und geht noch zur Schule (12.klasse) .
Der kindesvater hat bisher Unterhalt an mich gezahlt . Gestern flatterte ein Brief von ihm ins Haus , dass er bis 31.10. einen Nachweis meines Einkommens sehen will , ansonsten zahlt er ab Dezember nur eine Pauschale von 250€ ( bisher 445€) auf das Konto meiner Tochter .

Ich hab jetzt schon gelesen , dass beide Elternteile Unterhaltsverpflichtet sind , der 18jährigen gegenüber und dass sich meine Tochter dann quasi selber kümmern muss um den Unterhalt vom Erzeuger .(der sich nie gekümmert bzw. für sie interessiert hat).
Hat sie denn recht darauf , von ihm einen Einkommensnachweis einzufordern und wer berechnet denn den Unterhalt dann ? Der Vater möchte ja dann sicherlich was „offizielles" , wenn ich sein Schreiben so betrachte .
Ich gehe mal davon aus , dass mein Einkommen ihm nichts angeht .

Mit freundlichen Grüßen
Kathrin

04.09.2020 | 10:05

Antwort

von


(557)
Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: http://www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,



Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Da Ihre Tochter bald gegen beide Elternteile einen Barunterhaltsanspruch hat und die jeweilige Quote nur mit Kenntnis beider Einkommen berechnet werden kann, hat einerseits Ihre Tochter einen Auskunftsanspruch gegen beide Elternteile, andererseits haben Sie und der Kindesvater auch gegenseitig Auskunftsansprüche.

Ihre Tochter kann ab Volljährigkeit den Vater zur Auskunftserteilung auffordern, Sie können dies aber auch. Den Unterhalt kann jeder Elternteil (und natürlich das volljährige Kind) bei Bedarf von einem Anwalt berechnen lassen. In manchen Fällen sind auch die Jugendämter trotz bevorstehender Volljährigkeit dazu bereit. Dies ist aber regional sehr unterschiedlich.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.


Mit freundlichen Grüßen aus Wunstorf

Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-
-Fachanwältin für Familienrecht-


ANTWORT VON

(557)

Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: http://www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81137 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Wie immer, sehr schnell, kompetent und sachlich. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Gute Beratung, gerne wieder, vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr verständlich, ausführlich und, was am meisten zählt, mit wohlmeinender Lebenserfahrung. Gerne wieder! ...
FRAGESTELLER