Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhaltsangleichung bei Ausbildung


22.08.2005 15:10 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo,
ich habe einen 17 jährigen Sohn der ab September eine Ausbildung anfängt. Momentan bekommt die Mutter von mir 304,-. Bei der Scheidung wurde ich in der DT in 4 eingestuft das sind momentan 353,- abzügl. hälftiges Kindergeld, verbleiben 286,-.
Ich verdiene Monatl. ca.3000,-. Nach Abzug von 5% und dem Selbstbehalt von 890,- verbleiben 1960,-. Muß ich dann eigentlich Stufe 5 bezahlen oder gilt das Scheidungsurteil?(Ich habe noch 2 weitere Kinder aus der 2.Ehe)

Mein Sohn fängt jetzt seine Ausbildung als Zimmermann an. Leider wurde mir trotz mehrmaligem Nachfragen bisher verschwiegen was er dann verdient. Nach Auskunft der Agentur für Arbeit verdient ein Zimmermann im 1,. Lehrjahr 554,-.
Daraus ergibt sich nach Abzug des Eigenbedarfs von 90,- und der Anrechnung des verbleibenden (hälftig) 54,- Unterhalt im MOnat.
Ist die Berechnung richtig? Kann ich den Unterhalt selbständig angleichen oder muß ich einen Rechtsanwalt einschalten? Welche andere Möglichkeit gibt es noch?

Vielen Dank für Ihre Antwort

22.08.2005 | 16:18

Antwort

von


221 Bewertungen
Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zunächst bedanke ich mich für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage der mir von Ihnen mitgeteilten Informationen gerne summarisch beantworten möchte.

1.
Wenn Sie drei Unterhaltsberechtigte versorgen müssen, gilt Stufe 5 der DT. Beachten Sie aber bitte, dass bei Minderjährigen in Ausbildung, die in eigenem Haushalt leben, regelmäßig ein Unterhalt von 640,-- geschuldet ist. Dies wäre (da dann beide Eltern Barunterhalt schulden) für Sie sogar günstiger.

2.
Die Berechnung: anrechenbares Einkommen des Kindes ist hälftig 263,15 (526,30 € (554- 5% berufsb. Mehraufwendungen)/2), nach der Gruppe 5 DT= sind 373,-- Barunterhalt geschuldet. Dann ist der Unterhaltsanspruch in Höhe von 109,85,-- gegeben. Davon abzuziehen ist 77,-- (Kindergeld hälftig).
Gesamtanspruch: 32,85
3.
Sie haben einen Auskunftsanspruch, den das Kind verletzt. Von daher würde ich den errechneten Unterhalt (unter ausdrücklichem Vorbehalt, für den Fall, dass Lohn höher) leisten. Wegen der Verletzung des Auskunftsanspruches wäre anwaltliche Hilfe aber empfehlenswert, da ansonsten eine Rückzahlung später ggf. verwirkt wäre.

Ich hoffe, Ihnen mit der Prüfung der Rechtslage weiter geholfen zu haben. Gerne stehe ich Ihnen auch für die weitere Vertretung – soweit gewünscht – zur Verfügung und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
Hans-Christoph Hellmann
-Rechtsanwalt-

<A href="http://www.anwaltskanzlei-hellmann.de">Homepage von RA Hellmann</A>
<A href="mailto:mail@anwaltskanzlei-hellmann.de">E-Mail an RA Hellmann</A>


Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann

Nachfrage vom Fragesteller 22.08.2005 | 19:15

Hallo,

eine Frage blieb leider unbeantwortet: Kann ich den Unterhalt einfach runtersetzen oder muß ich einen bestimmten Weg gehen? (Anwalt, Jugenamt o.ä.)

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 22.08.2005 | 19:57

Sehr geehrter Ratsuchender,

insoweit verweise ich auf die Antwort zu 3.

Ich würde entsprechend empfehlen, dass Sie auf Grundlage der durchschnittlichen Vergütung des Zimmermanns entsprechend Unterhalt zahlen (unter Vorbehalt) und dann abwarten was geschieht. Im Zweifel kann ich (um die Verwirkung definitiv zu verhindern) definitiv nur empfehlen, den Auskunftsanspruch gerichtlich geltend zu machen.

Zur Unterhaltshöhe weise ich noch darauf hin ,dass natürlich die summarische Prüfung hier (s. Hilfe-Button) die individuelle Unterhaltsberechnung bei Ihnen vor Ort nicht ersetzen kann!

Hochachtungsvoll

RA Hellmann

ANTWORT VON

221 Bewertungen

Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Versicherungsrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER