Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt zahlen

2. Juni 2022 22:12 |
Preis: 51,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo ich habe am 08.06.2021 mit meiner Frau geheiratet und wollen uns demnächst scheiden. Wir haben Ein Kind zusammen das am 09.11.2020 geboren ist.
Meine Frage ist muss ich vollen Unterhalt zahlen oder nur einen Teil bzw. Nur eine bestimmte Dauer oder muss ich garnichts bezahlen da ich im Internet gelesen habe das man bei einer kurz ehe kein Unterhalt zahlen muss. Wie schaut es jetzt aus ?

2. Juni 2022 | 23:05

Antwort

von


(141)
Auf der Rinne 43
37308 Heilbad Heiligenstadt
Tel: 03606 506459
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Beratungsanfrage, wie folgt:

Für den Kindesunterhalt spielt Ihre Ehedauer keine Rolle.

Für einen Anspruch Ihrer Frau auf nachehelichen Unterhalt ist die Ehedauer nur ein Kriterium von vielen, welches berücksichtigt werden muss. Eine Ehe von extrem kurzer Dauer kann unter Umständen zu einer Befristung (§ 1579 BGB) der Unterhaltes führen.

„Kurz" ist eine Ehe dabei dann, wenn sie weniger als zwei Jahre andauert. Bei einer Dauer von zwei bis drei Jahre muss geprüft werden, ob die Ehegatten bereits ihre Lebensführung und Lebensziele aufeinander abgestimmt hatten.

Zudem kommt in Ihrem Fall der Umstand dazu,. dass minderjährige Kinder zu betreuen sind. Hier wird in jedem Fall bis zur Vollendung des dritten Lebensjahres Ihres Kindes Unterhalt an die Mutter zu zahlen sein. Ggf. kann der Anspruch auch noch länger bestehen, wenn die Betreuungssituation dies erfordert.

Sicherlich werden Sie verstehen, dass ich Ihnen hier keine konkrete Angabe diesbezüglich machen kann, wie lange Sie Unterhalt zahlen müssen. Entscheiden ist der berühmte Einzelfall. Sie sollten in jedem Fall im Rahen des anstehenden Ehescheidungsverfahrens eine konkrete Unterhaltsberechnung vornehmen lassen.

ich hoffe, Ihnen einen ersten Überblick ermöglicht zu haben. bei Unklarheiten fragen Sie gerne nach.

Mit freundlichen Grüßen,

Rechtsanwältin Müller


ANTWORT VON

(141)

Auf der Rinne 43
37308 Heilbad Heiligenstadt
Tel: 03606 506459
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Familienrecht, Miet- und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 97471 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort erfolgte, obwohl es Sonntag war innerhalb von zwei Stunden, war inhaltlich exakt und im Umfang kompakt, dabei freundlich, es wurde weitere Begleitung in der Sache angeboten. Die Beratung hat mich umfänglich zufriedengestellt. ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr kompetente und freundliche Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super schnelle, sehr ausführliche Antwort inkl. dem Aufzeigen der Paragrafen. Es gab aber auch eine Info wie weiter vorgegangen werden kann. ...
FRAGESTELLER