Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt rückwirkend Einfordern

| 04.06.2018 13:23 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sascha Steidel


Sehr geehrte Damen und Herren, mein Vater zahlt erst seit einigen Monaten Unterhalt. Nun meine Frage: kann ich den Unterhalt der letzten 18 Jahre in irgendeiner Form einfordern oder verfällt dieser Anspruch irgendwann?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Unterhalt für die Vergangenheit kann nach § 1613 BGB nur von dem Zeitpunkt an gefordert werden, zu dem der Unterhaltspflichtige zur Zahlung aufgefordert worden ist oder zu dem er zur Auskunftserteilung über sein Einkommen aufgefordert worden ist.

Haben Sie zuvor also nie Unterhalt geltend gemacht, so besteht keine Verpflichtung des Vaters zur Zahlung von rückständigen Unterhalt.

Etwas anderes gilt, wenn Sie bereits in der Vergangenheit einen Unterhaltstitel erwirkt haben. Dies kann ein gerichtliches Urteil oder ein gerichtlicher Beschluß, aber auch eine Jugendamtsurkunde sein. Solche Titel sind grundsätzlich 30 Jahre "gültig". Rückständige können dann allenfalls verwirkt sein, was aber im konkreten Einzelfall gesondert zu prüfen wäre.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 06.06.2018 | 07:57

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 06.06.2018 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68631 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Hat gut geklappt; meine Position ist nunmehr klar. Immer wieder gerne. Mfg ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gut ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich danke dem RA Krueckemeyer, er hat mir sehr mit seinen Ausführungen geholfen, sehr zu empfehlen! ...
FRAGESTELLER